Zwei weibliche Figuren in sinnlicher Umarmung, die das Thema Weiblichkeit sehr offen zeigen – Julia Hanzl hat sie modelliert.

Insgesamt zehn Abgüsse wurden davon in Zusammenarbeit mit der Porzellanmanufaktur Augarten hergestellt, wobei bei jeder Figur eine Veränderung vorgenommen wurde, sodass alle zehn einzigartig sind.

20161109_EVEversteigerung00

Die Künstlerin in der Mitte, links Claudia und Martin Suppan, rechts Ehrengäste, u. a. Dagmar Koller, Dr. Erhard Grossnigg

Die No. 1 der Eve & Eve-Figuren wurde gestern vom renommierten Galeristen und Auktionator Martin Suppan zugunsten der Pink Ribbon Aktion versteigert.

Der Erlös geht zur Gänze an die Krebshilfe, ebenso ein Drittel des Erlöses aus dem Freiverkauf der neun weiteren Exponate (erhältlich in der Filiale, Schloß Augarten, Oberer Augartenstraße 1, ab 12.11.2016) zum Preis von € 3.500.

Die Künstlerin ist mit gutem Grund begeistert: »Wir konnten mit der Versteigerung insgesamt 14. 200,- Euro für die österreichische Brustkrebshilfe sammeln, die Skulptur N°1 “Eve & Eve”
hat 13. 000,- gebracht.“

 

Die Skulpturen sind alle Unikate, von Julia Hanzl ausgearbeitet und auch bemalt. Für sie war es eine Ehre, von Augarten ausgewählt worden zu sein, die Skulptur für Pink Ribbon zu modellieren, hat die
Porzellanmanufaktur doch stets  mit sehr renommierten Künstlern wie z.B. Ernst Fuchs oder Arik Brauer gearbeitet.

20161109_EVEversteigerung02

Julia Hanzl wurde von einer anerkannten Fachjury zu einer der international bedeutendsten figurativ arbeitenden Künstlerinnen gewählt und ist auch im Buch 500 sculptures in clay (Lark Crafts/New York) mit zwei Skulpturen vertreten.



20161109_EVEversteigerung-9794

 

Die Porzellanmanufaktur Augarten brachte auch eine Sammeltasse in limitierter Auflage auf den Markt. Preis € 98. Erhältlich in allen Augarten Filialen

 

Alle Details über die Künstlerin und ihre Arbeit: http://juliahanzl.com

Fotos: Lukas Philippovich

 

20161109_EVEversteigerung-9776