Die Theatergruppe „Handicapped Unicorns“ lässt wieder von sich hören!

Am 3. Mai 2018 findet die Premiere von „Der Hexer“, der Kriminalkomödie nach dem Roman von Edgar Wallace, in Form eines Stationentheaters im Erlebniskeller Retz, NÖ, statt.

Der Erlebniskeller in Retz bietet mit seinem 20 km langen Labyrinth aus verwinkelten Gängen, Nischen und Räumen die perfekte Kulisse für diese gruselige bis humorvolle Krimikomödie.

Der „Hexer“ kehrt nach London zurück! Seine Schwester wurde tot in der Themse aufgefunden. Nun sinnt er auf Rache!  Rache an dem zwielichtigen Rechtsanwalt Maurice Messer, an dem Mann, dem er seine Schwester anvertraut hatte. Doch der „Hexer“ wird selbst von Scotland Yard gesucht, aber bisher konnte er ihnen immer entkommen. Denn der „Hexer“ macht seinem Namen alle Ehre, er ist geheimnisvoller Meister der Verkleidung und der Täuschung.

Doch wer ist der geheimnisvolle Hexer wirklich? Soviel sei verraten: Es kommt zu einem Showdown, der einem kalte Schauer über den Rücken laufen lässt und das Geheimnis um den Hexer wird gelüftet. Um das zu erfahren, muss man sich selbst in die Untiefen des Retzer Erlebniskellers begeben.

Das Team rund um das Regieduo Ursula Leitner und Nikolaus Stich konzipiert das Stück exklusiv für den Spielort als Stationen-Theater und entführt das Publikum damit in das London der 60er Jahre. Die Zuschauer „wandern” mit den Figuren des Stückes Szene für Szene durch das einmalige Ambiente des Keller-Labyrinths und erleben so hautnah das Abenteuer der Suche nach dem Hexer mit.

Premiere: 3. Mai 2018, 19:30 Uhr

Weitere Termine: 4.-5., 9.-12, 17.-20., 24.-26. Mai 2018 – 19:30 Uhr, 6., 13., 21., 27. Mai 2018 – 18:00 Uhr

Adresse: Erlebniskeller Retz, Hautplatz 30, 2070 Retz

Karten: € 44,-               Ermäßigt: € 39,-

Ticketverkauf: online unter www.hexer-retz.info sowie per Telefon
0681-20 88 42 66

Ensemblemitglieder: Mit Régis Mainka, Leopold Selinger, Ursula Leitner, Johannes David Schwarzmann, Claudia Marold, Johannes Sautner, Matti Melchinger, Daniel Ghidel, Max Kolodej
Regie: Nikolaus Stich | Co-Regie: Ursula Leitner | Bühne: Kristof und Florian Kepler | Kostüme: Petra Teufelsbauer | Technik: Martin Kerschbaum, Patrick Schmidt | Produktion: Valentin Werner

Fotos: Der Hexer Leopold Selinger, Regis Mainka (c) Matthias Karasek; Sezenebider (c) Matthias Karasek