Im Herzen von Mähren: die historische Stadt Olmütz – bekannt durch ihre barocken Sehenswürdigkeiten, ihr reiches Kulturleben und kulinarischer Besonderheiten.

Im Titelbild: Die Kirche der Mariä Heimsuchung auf dem Heiligen Berg gehört zu den meist besuchten Wallfahrtsorten in der Tschechischen Republik.

Von 2. bis 4. Juni finden in Olmütz die historischen Feierlichkeiten der Stadt statt, die in diesem Jahr mit dem 300. Geburtstag von Maria Theresia, der bedeutendsten Herrscherin der Böhmischen Länder, verbunden sind. Sie können sich auf zeitgenössische Jahrmärkte, Konzerte von Solisten des Mährischen Theaters und der Mährischen Philharmonie, Theatervorstellungen und einen abendlichen Umzug in historischen Kostümen freuen.

c-olomouc-cheese-museum-1Kosten Sie unbedingt die echten Olmützer Quargel (Olomoucké tvarůžky) dort, wo sie herkommen. Sogar Feinschmecker werden vom pikanten Geschmack und Duft dieser goldfarbenen reifen Käsetaler verzaubert sein. Die Olmützer Quargel wurden erstmals im 15. Jahrhundert erwähnt. Sie werden aus Sauermilch in einem natürlichen Zwei-Phasen-Reifungsprozess hergestellt. Ihren einzigartigen Geschmack verdanken sie den natürlichen Gegebenheiten der Hanna-Region, die von Auenwäldern und Grundwasser aus Kalksteinboden geprägt ist. In Loštice (Loschitz), dem Herkunftsort der Olmützer Quargel erfahren Sie alles über deren Geschichte und Herstellung.

Foto © CzechTourism / Libor Sváček; Olmütz Käsemuseum

Ähnliche Beiträge