Zwei starke Frauen, zwei besondere Schicksale … jetzt nachzulesen.

Wie wie ein Flusslauf sich seinen Weg bahnt, wie Wassergeister langsam an die Oberfläche treiben, genau so suchen sich in Rhea Krčmářovás “Böhmen ist der Ozean” verschüttete Geschichten und Erinnerungen ihren Weg ans Licht. Kommunismus, Prager Frühling, Verfolgung, Revolution: Behutsam zeichnet Krčmářová die wechselhafte Geschichte Tschechiens der letzten 100 Jahre nach. Dabei gelingt es ihr, einen ganz eigenen Sound zu entwickeln – ein Plätschern und Raunen, ein Gurgeln und Rauschen, dem Wasser gleich, dem man von Kapitel zu Kapitel folgt.

10769f82-5cd7-4c17-8f62-74d90765f4b8Das Wasser schlängelt sich durch die Orte Böhmens, als wären es Inseln. Mal tritt es über die Ufer, mal verschluckt es Land und Leute, eine Verbindungslinie, die hinter den Eisernen Vorhang führt, oder kuriose Urgewalt, die Leben und Tod bringt. Und es birgt Rusalkas, Wassermänner und Frühlingsgöttinnen, die Zeugen einer anderen Zeit sind, Vergangenes ans Tageslicht holen oder für immer in den Tiefen des Ozeans verschwinden lassen. Rhea Krčmářová erzählt in ihren Geschichten von den Spuren, die der Kommunismus hinterlassen hat. Emigration und Sprachverlust machen die Figuren zu Suchenden: nach der eigenen Herkunft, nach einem kleinen Stück Heimat. Dabei schafft sie eine Sprache, die wie das Wasser in ihren Geschichten als verbindendes Element durch die Geschichten fließt – von bezaubernder Musikalität und Vielstimmigkeit.

Rhea Krčmářová wurde in Prag geboren und emigrierte mit ihrer Familie aus der ČSSR nach Österreich. Nach fünf Jahren als Staatenlose erhielt sie die österreichische Staatsbürgerschaft. Sie studierte u.a. Theaterwissenschaften, Gesang, Schauspiel und ist Absolventin des Instituts für Sprachkunst an der Universität für Angewandte Kunst. Ihre Texte wurden mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet, u.a.: Literaturpreis Wartholz (Land NÖ). Sie veröffentlichte in diversen Anthologien, schreibt Theatertexte, Libretti, Essays und Lyrik und experimentiert mit transmedialer Kunst und Buchkunst.

Das Buch: Rhea Krčmářová: Böhmen ist der Ozean, Erzählungen, K&S Februar 2018, 19,90 €

––––––––––––––––––––––––––––––

 SAM_1706

Annelore Göbel: Pippilollo Russenkind

 Eine Rreise in die Nachkriegszeit.
Das Leben einer jungen Frau schonungslos und echt. Spannend , witzig und ergreifend zugleich.

Die Autorin erzählt uns im Interview: “Mein Buch ist eine HOMAGE AN MEINE KINDHEIT UND JUGEND, nach meiner Flucht aus dem Elternhaus und meinem Kampf ums Sein dürfen, hatte ich mir trotz erheblichen Widerstandes eine Zukunft erkämpft. Mein Ansinnen ist es nicht zu dramatisieren, dem mir angeborenen Humor genügend Platz zu lassen und trotzdem den manchmal recht krassen Geschehnissen eine gültige und wahrheitsgetreue Beschreibung zu geben.”

91487511-00-00Das Buch: MyMorawa, Jänner 2018 ISBN 978-3-990-70-288-8,
Hardcover 24,99 €

Titelfoto: © detailsinn.at; Verlage; privat

Ähnliche Beiträge