„A BASENBOX-DAY KEEPS THE DOCTOR AWAY! Das ist ein Versprechen! Und das lassen wir uns nicht zweimal sagen und starten – nach den doch recht üppigen Ostertagen und einem „Entlastungstag“ – mit unserem Basenbox-Test …

Der Radbote drückt uns mit dem breiten Lächeln die “drei Boxen in der Box” in die Hand, drei Mahlzeiten eben – mit Briefchen, Erklärung zu den Gerichten, ein bisschen „How to do“ und viel Know How, warum uns das gut tut! Gut!

Doch schön der Reihe nach! Wir lesen: „Köstliches Essen bestellen und dem Körper dabei etwas richtig Gutes tun: So das einfache und extrem effektvolle Konzept des Ernährungsprogramms BASENBOX! Ab sofort können alle WienerInnen die ihren Körper wieder ins Gleichgewicht bringen möchten, täglich frisch gekochte basische, saisonale Bio-Menüs bestellen und sich damit nicht nur gesund, sondern auch fit und schlank essen. Und das ganz ohne zu hungern!“

Letzteres können wir schon nach den ersten zwei Mahlzeiten bestätigen. Die Portionen sind üppig, mehr als ausreichend und ebenso ausreichend gewürzt. Wir haben absolut keinen Wunsch, zusätzlich zu salzen. Daumen hoch für das Würzen! Die Karotten sind herrlich knackig – weich gekocht haben sie a) eine andere Verwertbarkeit im Körper UND b) Sie schmecken uns so besser …

Nach DREI Mahlzeiten … und immer brav 5 Stunden Pause (was locker geht – die Boxen-Inhalte sättigen prima!) und reichlich Wasser (wirklich reichlich!) geht es uns prima. Die angekündigten möglichen Kopfschmerzen durch das Entgiften lassen wundersam auf sich warten, – es läuft bei uns, würde man sagen.
In Kürze mehr Geschmackserlebnisse & Erfahrungsberichte von unserem Test, jetzt noch ein paar Facts:

Die Volksweisheit „sauer macht lustig“ mag viel leicht auf den Genuss von Cocktails zutreffen, auf den Körper aber ganz und gar nicht. Denn ist dieser nicht mehr in der Lage mit einem Überschuss an „Säure“,  die sich durch falsche Ernährung, Stress und zu wenig Bewegung ansammelt fertig zu werden, wird er im wahrsten Sinne des Wortes sauer. Und das ist alles andere als lustig … Auch diese Erklärung leuchtet ein, hat man ja auch erlebt, dass es nicht gut tut, „basenfeindlich“ zu essen.

Und weiter im Text: „Schließlich neigt ein übersäuerter Körper u.a. zu Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen, Cellulite, Müdigkeit, Hautproblemen, Reflux, Gelenk- und Muskelschmerzen sowie Schlaflosigkeit …“– alles Dinge, auf die man gerne verzichtet, oder?

Die Menschen hinter der DIE BASEN-MISSION – Bild:
„Ein basischer Körper entgiftet und regeneriert nicht nur besser, sondern speichert zudem gute Nähstoffe und ist ohne Diäten, Hungerkuren sowie Verzicht, automatisch fit, gesund und schlank“, sagen die BASENBOX -Masterminds Philippa Lovrek, Leopold Lovrek, Lukas Lovrek und Albrecht Eltz – das wird ein gesunder Lifestyle, merci!

DER BASEN-SERVICE

  • Kein Einkaufen. Kein Kochen. Kein Planen. Wer eine mehrtägige Basenkur bestellt – das Programm ist ab drei Tagen buchbar –  kann sich entspannt zurücklehnen und genießen. Denn die von Montag bis Freitag in der BASENBOX-Zentrale frisch zubereiteten, selbst gekochten Bio-Speisen, werden mittels Fahrrad-Boten zwischen 14:00 Uhr und 16:30 Uhr in einer recyclebaren, ofen- und mikrowellenfesten Verpackung geliefert. Obendrauf gibt es noch einen informativen Brief vom BASENBOX-Team, der Freitags auch köstliche Rezepte für Gerichte am Wochenende beinhaltet.
  • Die BASENBOX-Zutaten stammen alle aus biologischer Landwirtschaft. Obst und Gemüse bezieht die BASENBOX vom Adamah-Biohof aus dem Marchfeld.
  • Die Kosten schrecken uns gar nicht: ab  3 TAGEN EUR 29,80 pro Person, EUR 27,80 ab 2 Personen, EUR 24,80 ab 5 Personen. AB 10 TAGEN; EUR 27,80 pro Person, EUR 25,80 ab 2 Personen, EUR 24,80 ab 5 Personen. Wir haben (zum Start)  für 5 TAGE gebucht …

 

Fotos: FOOD-FOTOS © BASENBOX; FREISTELLER © DANIEL AUER

Ähnliche Beiträge