Michaela Baur kocht sie auf orientalische Art

Zutaten (für 4 Personen)

Suppe: 1 rote Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 200 g blaue Kartoffeln (ersatzweise mehlige Sorte), 1 EL Butter, je 1 Msp. Kreuzkümmelsamen und Bockshornklee, 2 Pimentkörner, Salz, 1 Sternanis, 450 ml Gemüsesuppe, Pfeffer aus der Mühle, frisch geriebene Muskatnuss. Zimtmöhren: 2 Urmöhren (ersatzweise gelbe Rüben), 1 EL Olivenöl, 1 Msp. Zimtpulver; Süßkartoffelchips: 1 Süßkartoffel, 50 ml Olivenöl, Salz

Kurkumaschaum: 100 ml Milch, 1 Stück Kurkumawurzel (1 cm; ersatzweise 1 gestr. TL Kurkuma, gemahlen); Außerdem: Zesten von 1/2 Bio-Orange

Zubereitung

  1. Für die Suppe Zwiebel und Knoblauch schälen, grob würfeln. Kartoffeln schälen, waschen, in Würfel schneiden. Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Kartoffelwürfel mitdünsten.
  2. Kreuzkümmel, Bockshornklee und Pimentkörner mit ½ TL Salz im Mörser zerreiben. Mit Sternanis und Suppe zu den Kartoffeln geben, bei mittlerer Hitze 25 Minuten weich garen. Alles mit dem Stabmixer pürieren, mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss abschmecken.
  3. Möhren schälen, in dünne Scheiben schneiden, im heißen Olivenöl anbraten, 5 Minuten schmoren. Mit Zimt bestreuen.
  4. Für die Süßkartoffelchips die Süßkartoffel schälen, waschen, trocken tupfen. In sehr dünne Scheibenhobeln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Süßkartoffelscheiben darin knusprig braten. Mit Salz würzen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  5. Für den Kurkumaschaum die Milch in einem Topf erwärmen. Kurkumwurzel hineinreiben, mit dem Stabmixer aufschäumen.
  6. Suppe ggf. noch einmal erhitzen, auf vier Schalen verteilen. Mit Zimtmöhren, Kurkumaschaum, Süßkartoffelchips und den Orangenstreifen anrichten.

9783898835039_B_BK

 

 

Michaela Baur: Heißgeliebte Suppen, ZS Verlag 2015, 16,40 €

 

Fotos © Julia Hoersch für ZS Verlag

Ähnliche Beiträge