JURA Rezepttipp: Kaffee trifft Maroni

Der Herbst ist für viele eine der schönsten Jahreszeiten – zurecht, denn neben leuchtend rot gefärbten Blättern und romantischen Spaziergängen auf buntem Laub hat nun auch die köstliche Maroni Saison. Der Kaffeevollautomaten-Hersteller JURA und amigaprincess.com haben daher ein Kaffeegetränk mit der Edelkastanie kreiert, von dem man nicht genug bekommen kann: den Chestnut Latte. Was gibt es Schöneres, als Freunde und Familie zum Kaffeekränzchen einzuladen und es sich Zuhause mit einem wärmenden Chestnut Latte richtig gemütlich zu machen? So lassen sich die schönen Seiten des Herbsts in vollen Zügen genießen.

Das wird benötigt:

  • 200 g Maroni, gegart aus dem Beutel
  • 1 doppelter Espresso aus dem JURA Kaffeevollautomaten
  • 5 EL Zucker
  • 5 EL Wasser
  • 1 TL Zimt
  • Milch
  • eine Prise Vanillezucker
  • karamellisierte Maroni

So geht’s:

  1. Wasser mit Zucker und Zimt aufkochen lassen. Danach die Maroni hinzugeben und mit der Gabel oder einem Pürierstab zerdrücken.
  2. Etwa einen Esslöffel vom Maronipüree in ein großes Glas geben, den Espresso aus dem JURA Kaffeevollautomaten hineinfließen lassen und gut verrühren. Die Milch aufschäumen, mit Vanillezucker süßen und in das Glas gießen.
  3. Als Topping eine Prise Zimt und karamellisierte Maroni drüberstreuen. Fertig ist der herbstliche Kaffeegenuss!

 

Extratipp: Das restliche Maronipüree für etwa vier weitere Portionen bleibt in einem luftdicht verschlossenen Glas für einige Tage im Kühlschrank frisch.

Foto (c) JURA Österreich/amigaprincess

Ähnliche Beiträge