Die Weltklasse-Marathonläuferin Shalane Flanagan und Chefköchin Elyse Kopecky braten mit Olivenöl, backen mit Butter und Kokosöl und setzen auf Milchprodukte mit hohem Fettanteil. 

Alles begann mit Grünkohl, Radicchio, Dinkel und einem Zitronen-Miso-Spezial-dressing – und der Frage „Was wäre, wenn alle Menschen wüssten, wie opulent wir uns ernähren?“ Das fragten sich die Weltklasse-Marathonläuferin Shalane Flanagan und Spitzenköchin Elyse Kopecky. „Die meisten Leute glauben, dass gesundes Essen fad schmeckt und uncool ist, dabei kann es in Wirklichkeit ein Hochgenuss sein, und es hält auch ungeheuer lange satt.“ Das war die Geburtsstunde ihres Guides für Athleten, der zeigt, dass auch Fett ein wichtiger Nährstoff ist, der nicht nur als Geschmacksträger fungiert, sondern auch die sportliche Leistung beflügelt. Die Freundschaft der beiden, die schon über 15 Jahre zurückreicht, ist so verlässlich wie ihre Smoothies, Pestos, Superhelden-Muffins gut sind …

Unbenannt

Das Buch: Run Fast Eat Slow, Unimedica 2017, 26,80

Fotos Run Fast Eat Slow: Rezept © Alan Weiner

 

Ähnliche Beiträge