Hoch lebe die Bohne! Am 1. Oktober wird es ganz besonders nach frisch gebrühtem Kaffee duften: Passionierte Kaffeeliebhaber lassen an diesem Tag die aromatische Bohne hochleben. Der Kaffeevollautomaten-Hersteller JURA feiert mit und hat zum Tag des Kaffees ein köstliches Rezept für eine Latte macchiato-Torte kreiert. Mit diesem speziellen Kaffeerezept ist das schwarze Lebenselixier zur Abwechslung nicht nur aus der Tasse, sondern auch mit der Kuchengabel zu genießen – perfekt für eine genussvolle Kaffeepause und eine kleine Auszeit vom Alltag.

Das wird benötigt:

Zutaten (für 8 Personen)

 Für die Kaffeeganache:

•  Doppelter Espresso aus dem JURA Kaffeevollautomaten (4-5 cl kalt gestellt)

•  250 g Schlagobers

•  250 g Zartbitter-Kuvertüre

Für den Mascarpone-Schaum:

•  250 g Schlagobers

•  250 g Mascarpone

•  1 EL Zucker und das ausgekratzte Mark einer Vanilleschote

Für den Kaffeebiskuit-Boden:

•  3 Eier

•  75 g Zucker

•  Doppelter Espresso aus dem JURA Kaffeevollautomaten (4-5 cl kalt gestellt)

•  50 g Mehl

•  50 g Speisestärke

•  Jeweils eine Prise Backpulver oder Salz

•  1 EL Amaretto- oder Mandellikör

So gelingt die Latte macchiato-Torte:

1.  Für die Kaffeeganache 250 g Schlagobers gemeinsam mit 4-5 cl starkem Espresso aus dem JURA Kaffeevollautomaten aufkochen, 250 g Zartbitter-Kuvertüre hacken und darin auflösen. Alle Zutaten zu einer homogenen Creme rühren und ca. 3 Stunden im Kühlschrank erkalten lassen.

2.  Inzwischen den Ofen auf 180 °C vorheizen und für den Kaffeebiskuit-Boden 50 g Mehl mit 50 g Speisestärke und einer Messerspitze Backpulver vermischen und durchsieben. Die 3 Eier trennen, Dotter mit 4-5 cl kaltem Espresso aus dem JURA Kaffeevollautomaten verrühren.

3.  Das Eiklar mit 75 g Zucker und einer Prise Salz zu einem steifen Schnee schlagen. Sofort die Hälfte des Eischnees unter die Dottermasse rühren, die Mehlmischung ebenfalls unterrühren und zum Schluss die zweite Hälfte des Schnees vorsichtig unterheben.

4.  Die Biskuitmasse in eine Tortenform (ca. 26 cm Durchmesser) einfüllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C ca. 15-20 Minuten backen (Nadelprobe). Anschließend auskühlen lassen, den Boden optional mit 1 EL Amaretto- oder Mandellikör beträufeln und die kalte aber noch weiche Kaffeeganache darauf streichen und 2 Stunden kühl stellen.

5.  250 g Mascarpone mit flüssigem 250 g Schlagobers, 1 EL Zucker und dem ausgekratzten Mark einer Vanilleschote vermischen und mit dem Handrührgerät steif schlagen.

Extratipp: Wenn die Zutaten gut gekühlt sind, wird der Schaum besonders locker! Den fertigen Schaum gleichmäßig auf der gekühlten Torte verteilen.

 Foto: Latte macchiato-Torte von JURA © Cornelia Kahr

Ähnliche Beiträge