Heute wird gesund gebacken!

Von Keksen haben wir jetzt genug – was wir aber gerne backen sind leckere Energieriegel. Gibt’s natürlich auch zum Kaufen, schmecken aber selbstgemacht Welten besser…versprochen!

Manuka-EnergieriegelREZEPT
(ergibt 12 Riegel)

75 g getrocknete Aprikosen (oder andere Trockenfrüchte)
50 g gemahlene Haselnüsse
100 g Weizenkeime
1 gestr. TL Backpulver
200 g Haferflocken
125 g aktiver Manuka-Honig (MGO 100+)
50 g Sonnenblumenmargarine
50 ml Orangensaft
1 Stück Sternanis
1 gehäufter TL Zimt
1 gestr. TL Lebkuchengewürz
5-6 Tropfen Backaroma Orange

Zubereitung:
Das Trockenobst ganz fein würfeln. Nüsse und Weizenkeime mit dem Backpulver mischen, 150 g Haferflocken, Manuka-Honig, Margarine und Orangensaft zugeben. Sternanis im Mörser gut zerkleinern, mit dem Zimt, dem Lebkuchengewürz und dem Orangenaroma an die Masse geben. Alles gut verkneten und die Masse 30 Minuten kalt stellen. Anschließend die Masse auf einer leicht bemehlten Fläche rechtwinklig ausrollen, etwa 11-12 cm breit und 30 cm lang. Daraus 12 gleichgroße Riegel schneiden und diese in den restlichen Hafer­flocken wälzen. Die Riegel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Im vorgeheizten Ofen bei 190 °C 10 Minuten backen. Als Getränk empfehlen wir dazu den „Wintertee Apfel-Zimt“, denn Weihnachtszeit ist Plätzchen- und Gebäckzeit.

Pro Riegel: 177 kcal (741 kJ), 4,7 g Eiweiß, 7,6 g Fett, 22,1 g Kohlenhydrate

 

Fotohinweis: Wirths PR

Ähnliche Beiträge