IT’S APERITIVO TIME – Tipps für das pure italienische Lebensgefühl
Was bedeutet Aperitivo? Verschreibt man sich ganz dem italienischen Lebensgefühl, ist der Aperitivo ein fixer Bestandteil davon. So verstehen die Italiener und Italienerinnen unter dieser Tradition, das ungezwungene Ritual nach getaner Arbeit bzw. vor dem Abendessen gemeinsam mit Freunden oder Arbeitskollegen Drinks und kleine Häppchen zu genießen. Diese italienische Variante des „After Works“ dient neben dem Genuss somit auch dazu, den Tag in Ruhe ausklingen zu lassen.
How to ‚Aperitivo’? Das Geheimnis hinter dem perfekten Aperitivo-Genuss liegt aber nicht alleine im Geschmack eines bitter-süßen Aperol Spritz, eines geradlinigen Campari Sodas oder im prickelnd, roten Campari Spritz. Es ist vor allem die Kombination aus hochwertigen Drinks, leckeren Snacks und dem Beisammensein mit Freunden, die ein pures Aperitivo-Feeling garantieren. Der Kreativität sind beim Aperitivo aber keine Grenzen gesetzt. So erfreuen sich auch Mixturen wie ein Negroni oder Campari Milano bei Aperitivo-Fans einer großen Beliebtheit. Natürlich kann der Aperitivo-Kultur auch ganz ohne Alkohol aber mit vollem Geschmack gefrönt werden. So garantieren Crodino Spritz, der schon fix fertig in der Flasche gemischt ist oder auch die Sodas (Lemon Soda, Mojito Soda, Oran Soda) – aus dem Hause Campari –  einen alkoholfreien spritzig, erfrischenden Genuss.
Zutaten (2 Portionen):
  • 2 Scheiben Tramezzinibrot
  • 4 Scheiben geräucherter Lachs
  • 10 Scheiben Salatgurke
  • 1 Hand voll Rucola
  • 3 TL Estragonsenf
  • Salz
  • Zitronenpfeffer
Zubereitung:
  • Beide Tramezzinischeiben mit Estragonsenf bestreichen.
  • Eine Seite mit Lachs und Gurkenscheiben belegen.
  • Nach Geschmack würzen und den Rucola darauf verteilen.
  • Die zweite Scheibe darauf platzieren.
  • In vier Dreiecke schneiden und nach Wunsch garnieren, z.B.: Tomaten oder Rucola.

Foto CAMPARI

Ähnliche Beiträge