APEROL – der italienische Bitter-Aperitif tritt ab sofort mit einer spritzig frischen und zeitgenössischen Markenidentität auf und erstrahlt ab Mai 2017 in einem neuen Look.
Bei dem Re-Design der Etikette samt Flasche und Verpackung steht die Herkunft von APEROL sowie die Beständigkeit des charakteristisch, bitter-süßen Geschmacks im Vordergrund. Die italienische Ikone, welche sich vor allem hierzulande seit Jahren größter Beliebtheit erfreut, erscheint nun ab Mai auch in Österreich in ihrem „neuen Kleid“.
1919 war – nach sieben Jahren andauernder, harter Arbeit und auch Experimentierfreude der Gebrüder Barbieri – die Geburtsstunde von APEROL. Heute, 98 Jahre später, stellt der populäre Geschmack den Inbegriff der „Spritz-Kultur“ dar und ist aus den österreichischen Kaffeehäusern, Bars, Restaurants und Kühlschränken nicht mehr wegzudenken. Das Design zeigt ab sofort das Entstehungsjahr – „1919“ – sowie den italienischen Ursprungsort von APEROL, Padua, am brandneuen Schriftzug. Der Öffentlichkeit wurde die Marke APEROL übrigens im Rahmen der ersten italienischen Handelsmesse, ebenfalls 1919, präsentiert – und so steht der neue Look des Labels auch für eine Reminiszenz an den Art-Nouveau-Look dieser Zeit.
Neues kommt, Ikonisches bleibt. Neben der Etikette von APEROL wurde auch der Flaschenfuß geringfügigen Adaptionen unterzogen und mit dem neuen Logoschriftzug als Prägung versehen. Die markante und beliebte Form der APEROL-Flasche bleibt bestehen und wird zusätzlich durch das charakteristische APEROL-„A“ an der Flaschenschulter ergänzt.
Die Mailänder Agentur Robilant Associati entwickelte für APEROL ein Logo, das sowohl für das Branding der bekannten Flasche als auch für die gesamte Ready-To-Enjoy Linie wie APEROL Soda und APEROL Spritz eingesetzt werden wird.
Die neue APEROL Flasche ist ab sofort im österreichischen Handel erhältlich. Unverbindliche Preisempfehlung € 12,99 für 0,7lt.
ÜBER APEROL
Der erfrischende und bittersüße unnachahmliche Geschmack von Aperol ist auf die speziellen Kräuter, dem Geschmack von Blutorange, Chinarinde, gelben Enzian und Rhabarber zurückzuführen. Mit der typischen fruchtig-herben Orangennote gehört Aperol gespritzt mit Weißwein oder Prosecco – Aperol Spritz – zu den Aperitif-Favoriten der ÖsterreicherInnen.

Ähnliche Beiträge