Leider sind Duftstoffe inzwischen das häufigste Kontaktallergen!

Gerüche sprechen den Menschen sehr unterschwellig an. Oft gar nicht bewusst wahrgenommen lösen sie gleichwohl starke Emotionen aus. Das Gefühl dafür, ob etwas als gut oder schlecht riechend empfunden wird, ist mit Erfahrungen verbunden, die tief in uns verankert sind. Gerüche lösen Erinnerungen aus, sie regen zu Assoziationen an, sie sind dafür verantwortlich ob wir etwas „nicht riechen können“ oder „dufte“ finden.

Achtung Allergiker. Ein neues Parfum oder eine zart duftende Hautcreme – für Allergiker kann dieses sinnliche Vergnügen böse enden. Denn die in Kosmetik enthaltenen Duftstoffe – ein Produkt enthält rund 30 bis 50 verschiedene – können Haurötungen, Juckreiz oder gar eine schweres Kontaktekzem auslösen. Duftstoffe sind inzwischen das häufigste Kontaktallergen!

Wie schützt man sich? Für den Konsumenten ist es praktisch unmöglich, Produkte auf Duftstoffe zu überprüfen, denn von 3500 Aromastoffen sind nur 26 (mit besonders hohem Allergiepotential) deklarationspflichtig, wenn sie in einer Konzentration von mehr als 0,001% (bei leave on Produkten, d.h. bei solchen, die auf der Haut verbleiben wie Cremes) bzw. 0,01% (rinse off, wie z.B. Shampoo oder Duschgel) enthalten sind. Außerdem können unter der Angabe „Aroma“, „Duftstoff“, „Parfum“ oder „Fragrance“ auf dem Etikett bis zu 300 Einzelstoffe enthalten sein.

Eichenmoos (Evernia Prunastri Extract), Baummoos (Evernia Furfuracea Extract ), Isoeugenol und Cinnamal (Zimtaldehyd) gelten als stärkste Allergene unter den Duftstoffen. In natürlichen Düften (ätherischen Ölen) führen Vanille, Zimt, Zedernholzöl, Nelken und Geranien häufig zu Beschwerden bei Allergikern. Eine Liste der 26 allergenen Duftstoffe mit Deklarierungspflicht findest du hier: http://images.umweltberatung.at/htm/duftstofffolder.pdf

Generell sollte man Aussagen wie “Verträglichkeit-getestet” oder “duftneutral” kritisch hinterfragen: „getestet“ allein sagt nichts aus über das Resultat, „duftneutral“ heißt nur, dass das Produkt keinen starken Eigengeruch hat, es können dennoch Duftstoffe beinhaltet sein.

4 Tipps zum Umgang mit einer Duftstoffallergie:

* Hochwertige Natur- oder Bio-Pflege und Kosmetik (Putz-, Waschmittel etc.) ohne Duftstoffe verwenden

* Parfums nicht auf die Haut auftragen, sondern den Duft lieber auf das Haar sprühen

* Alternativ: das Parfum auf die Kleidung (Kragenrand, Schal, Tücher usw.) aufsprühen. Doch Vorsicht, das kann Flecken verursachen!

* Auf rundum Beduftung durch Duftbäumchen, Raumsprays, Duftlampen, beduftete Taschentücher, Textilien, usw. verzichten.

ANNEMARIE BÖRLIND Duft PURIFYING CARE

ANNEMARIE BÖRLIND Duft PURIFYING CARE

Noch ein Wort zu Duft in Naturkosmetik. Es ist eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, wie man uns bei Annemarie Börlind erklärt, vor allem auch weil die natürlichen Inhaltsstoffe von Kosmetika haben einen Eigengeruch der mit den hinzugefügten Duftstoffen eine Wechselwirkung eingeht. Pflege und Dekoration sind Grundnutzen von Kosmetika – der Duft trägt sie Emotion bei. Dass natürliche Inhaltsstoffe “naturgegeben” Allergien auslösen können ist logisch, naiv zu glaiuben, es wäre anders. Die Vorzüge der Naturkosmetik liegen in anderen Bereichen! z.B. http://wellness-magazin.at/allgemein/omas-rezepte-waren-die-besten/

 

 

 

 

 

 

Liste der allergenen Duftstoffe

Lfd. Nr. INCI-Bezeichnung andere Bezeichnungen CAS-Nr.
45 Benzyl Alcohol 100-51-6
67 Amyl Cinnamal 122-40-7
69 Cinnamyl Alcohol 104-54-1
70 Citral 5392-40-5
71 Eugenol 97-53-0
72 Hydroxycitronellal 107-75-5
73 Isoeugenol 97-54-1
74 Amylcinnamyl Alcohol 101-85-9
75 Benzyl Salicylate 118-58-1
76 Cinnamal 104-55-2
77 Coumarin 91-64-5
78 Geraniol 106-24-1
79 Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene Carboxaldehyd Lyral 31906-04-4
80 Anise Alcohol Anisylalkohol 105-13-5
81 Benzyl Cinnamate 103-41-3
82 Farnesol 4602-84-0
83 Butylphenyl Methylpropional Lilial 80-54-6
84 Linalool 78-70-6
85 Benzyl Benzoate 120-51-4
86 Citronellol 106-22-9
87 Hexyl Cinnamal Hexylcinnamaldehyd 101-86-0
88 Limonene d-Limonen 5989-27-5
89 Methyl 2-Octynoate Methylheptincarbonat 111-12-6
90 Alpha-Isomethyl Ionone 127-51-5
91 Evernia Prunastri Extract Eichenmoosextrakt 90028-68-5
92 Evernia Furfuracea Extract

Quelle: http://www.ages.at/service/service-kosmetik/kosmetikrecht/allergene-duftstoffe/

Titelbild: pixabay