Salz, Algen, Wein oder Kreide: Regionale Produkte sind die neuen Stars in den Hotel-SPAs der Luxushotels 

Nordperd & Villen Göhren Kreidepackung (c) Travel CharmeDie Nordsee liefert mit Algen, Schlick und Muscheln wertvolle Zutaten für die heimischen Wohlfühloasen. Weit draußen im Watt vor der Sylter Nordspitze wird die „Heilerde des Meeres“ für das BUDERSAND Hotel – Golf & Spa – Sylt gefördert. Meerschlick wird in Form von Packungen oder Bädern insbesondere bei Haut-, Nerven- sowie Muskel- und Gelenkproblemen eingesetzt. Der Schlick weist eine hohe Konzentration an Spurenelementen, Mineralstoffen, Vitaminen und Tonerde auf, deren Wirkstoffe die von Meerwasser noch um ein Vielfaches übertreffen. Im Spa.budersand kommt die graue bis blauschwarze salbenartige Masse gerne im Zusammenhang mit einem anderen regionalen Produkt zum Einsatz – dem Salz. Nach einem Peeling mit Nordsee-Meersalz wirkt die Ganzkörperpackung entgiftend, entschlackend, gewebsfestigend, vitalisierend und mineralisierend. 
Regionale Heilanwendung: Sylt & Me – Meersalzpeeling und Sylter Natur Meerschlick-Ganzkörperpackung in der Softpackliege (75 Minuten, 95 Euro). www.budersand.de

Klosterhof_Quarzsandliege im Artemacur Spa (c) Christoph StromQuarz und Salz aus den Tiefen der Bad Reichenhaller Minen entfalten ihre heilende Wirkung in oberbayerischen Hotel-SPAs. Eine spannende Verbindung aus innovativem Know How und Regionalität bietet die spezielle Behandlung auf der Gharieni-Quarzliege im Klosterhof Premium Hotel & Health Resort in Bayerisch Gmain. Die Mischung aus feinem Quarzsand und grobem Bad Reichenhaller Natursalz bringt ein Mikroklima von Gebirge und Wald in den Behandlungsraum. Durch die Erwärmung der Quarz-Salz-Mischung werden die Ionen des Salzes freigesetzt. Die ionisierte Luft steigert die Sauerstoffaufnahme bei der Atmung. Die positiven Effekte werden therapeutisch ergänzt durch besonders abgestimmte Rituale. Regionale Heilanwendung: Massage mit warmen Quarzstempeln und Aromaöl auf der Quarzsandliege (50 Minuten, ab 70 Euro). www.klosterhof.de 

Victors_Massage mit Traubenkernöl (c) Barbara Heinz

Die weitgehend unbekannte Weißweinsorte Auxerrois wird im Saarland nicht nur getrunken: Die Kerne werden zu Peelings verarbeitet, die Fruchtsäure strafft die Haut. In Heilklimatischen Kurort Garmisch-Partenkirchen pflücken die Gäste die alpinen Heilkräuter sogar selbst, bevor sie im Hotel-SPA mit Ölen aus Ringelblume, Melisse und Minze belebende Rückenmassagen genießen.
À votre santé: Das Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg liegt inmitten der Weinberge im Dreiländereck Deutschland, Luxemburg und Frankreich. Die Reben um das Hotel tragen Auxerrois-Trauben, die der Kosmetikhersteller Galvagni zusammen mit dem regionalen Weingut Schmitt-Werber zu einer Creme und Pflegelinie verarbeitet. Die Produkte enthalten vor allem Weinextrakte der Rebsorte Auxerrois sowie Aloe-Vera-Gel, Bienenhonig und Avocadoöl. Die Produktlinie ist exklusiv in Victor’s Vital-Resort erhältlich und ergänzt die Anwendung Victor’s Vinum Spa: Ein Trauben-Salz-Peeling, gefolgt von einer Rückenmassage mit kaltgepresstem Traubenkernöl sowie einem Glas Wein und frischen Trauben. Regionale Heilanwendung: Victor’s Vinum Spa (60 Minuten, 99 Euro). Die Deluxe-Version Victor’s Vinum Spa beinhaltet zudem ein Traubenkernöl-Wein-Bad, eine Trauben-Ton-Packung, eine Ganzkörpermassage mit kaltgepresstem Traubenkernöl sowie einen Tiegel Auxerrois Creme (150 Minuten, 179 Euro). www.victors.de 


Die ätherischen Alpenkräuteröle sind wahre Allheilmittel: als Zusatz im Fußbad zur Entspannung, auf Stirn und Schläfen zur Erfrischung oder nach dem Sport in die beanspruchten Muskeln zur Vorbeugung von Muskelkater einmassiert. Das AlmWell-Team verwöhnt die Gäste im Hotel Zugspitze in Garmisch-Partenkirchen bei einer entspannenden Ganzkörpermassage mit einem Kräuteröl aus rund 100 Alpenkräutern. Die sanft getrockneten Kräuter aus dem Werdenfelser Land, unter anderem Johanniskraut, Minze und Mädesüß, werden in einem hochwertigen Öl (meist kaltgepresstes Mandel- oder Jojobaöl) angesetzt. Durch die hochwertigen Wirkstoffe der Alpenkräuter aktiviert die Alpenkräuterölmassage den Stoffwechsel, hilft bei der Entgiftung des Körpers und stärkt Muskeln und Bindegewebe.  Regionale Heilanwendung: Alpenkräutermassage (45 Minuten, 55 Euro). Mittwochs (ohne Anmeldung, Start um 9 Uhr beim Gesundheits-Eck „Von Natur aus g’sund“) können die Gäste während der Sommersaison bis 5. Oktober 2016 in der Tourismusregion Garmisch-Partenkirchen am Fuße der Zugspitze ihre Kräuter bei einer geführten Heilkräuterwanderung selbst pflücken und die heilende Wirkung mit nach Hause nehmen. Weitere Infos zur Region und dem Heilkräuterangebot gibt es unter www.gapa.de. 

Fotos: Behandlungsraum-mit-Meerblick-c-BUDERSAND-Hotel-Golf-Spa-Sylt; Victors_Massage mit Traubenkernöl (c) Barbara Heinz; Klosterhof_Quarzsandliege-im-Artemacur-Spa-c-Christoph-Strom; Nordperd-Villen-Göhren-Kreidepackung-c-Travel-Charme

Ähnliche Beiträge