Wenn´s draußen warm wird…

Fliesen zählen zu den beständigsten Materialien, nicht nur im Wohnbereich. Aufgrund der neuen technologischen Möglichkeiten etabliert sich die Fliese mehr und mehr im Außenbereich.

 

Die Fliese erobert den Außenbereich. Beständigkeit auf der Terrasse bieten die neuen Außenfliesen, die zudem gegen Flecken unempfindlich und deshalb ganz einfach zu pflegen sind. Die starken Fliesen sind sehr robust, hitze- und kältebeständig. „Keramik ist auch ein toller Wärmespeicher, der die Sonnenstrahlen sozusagen für den Abend aufbewahrt. Gerade die dicken Fliesen, die Natursteinen nachgebildet sind, sind im Außenbereich stark nachgefragt und im Begriff, ihren Siegeszug in Österreich anzutreten“, erläutert Gerhard Reiter, Werbevereins-Obmann des Österreichischen Fliesenverbandes.Im Außenbereich kann die Fliese gegenüber Steinböden mit noch mehr Vorteilen punkten. Die Fliese ist lichtbeständig, die Farben bleiben über Jahre hinweg wie am ersten Tag. Ein weiteres Plus geht an die Fliese als Grillplatz. Geht eine glühende Kohle mal daneben, bleibt die Fliese unbeeindruckt. Sie wird bei über 1.000 Grad gebrannt und ist somit für heißes „Gut“ bestens gerüstet. Keramik ist ebenso formbeständig, es verwittert nicht und die Auswahl an Designs ist riesig. Nahezu jede Optik kann, dank neuester Technologien, nachgebildet werden.

HautevilleIm Wohnraum wird die Fliese noch viel größer. Im Wohnraum geht der Trend in Richtung großformatige, nahezu fugenlose Fliesenböden. Mit einer Größe von 1 x 3 Metern kann man beispielsweise eine Dusche ohne eine Horizontalfuge ausstatten. Der energetische Wert der Fliese ist dabei ungebrochen. Die Fliese weist eine unübertroffene Energiebilanz auf, sorgt für bestes Klima und ist antiallergen. Die Fliese ist auch in puncto Design unübertroffen. Immer stärker besetzt sie das Thema Einrichten, setzt Akzente und erobert Wohnraum für Wohnraum.

„Die Fliese befindet sich im Aufschwung. Neue Design- und Produktionsmöglichkeiten haben diesen Trend unterstütz. Es wurden Maschinen entwickelt, die vor Größe keine Scheu haben. Die größte Fliese, die wir derzeit anbieten können, ist drei Meter mal ein Meter fünfzig groß und fugenlos. Das kommt den Wünschen und den Trends in der heutigen Architektur sehr entgegen. Die großflächige Fliese generiert ein enormes Marktpotenzial. Vor allem auch deshalb, weil mit der Entwicklung auch eine Reduktion des Gewichtes einhergegangen ist. Momentan ist die dünnste Fliese nur 3,5 Millimeter und die stärkste zwei Zentimeter dick“, führt Gerhard Reiter aus.

More auf: www.meine-fliese.at

Bildnachweise: Marazzi

 

 

Ähnliche Beiträge