8 von 10 neuen Mietwohnungen in Wien über 800 Euro Miete ohne Betriebskosten Im Süden jede zweite Wohnung unter 600 Euro-Marke

Wien, 4. Dezember 2017 – Die Österreicher fürchten, dass sich viele das Wohnen bald nicht mehr leisten können. Wie teuer sind Mietwohnungen aber tatsächlich?  ImmobilienScout24 hat dazu die österreichweiten Angebotsdaten von ImmobilienScout24, immodirekt.at und immobilien.netausgewertet.

image002

88 Prozent der Österreicher fürchten, dass sich „aufgrund der Entwicklung der Immobilienpreise viele Österreicher das Wohnen bald nicht mehr leisten können“ *). Die Wiener zeigen sich kritischer als der Bundesschnitt, und das zurecht: Die Bundeshauptstadt, so zeigt die Auswertung, zählt bei neuen Mietwohnungen zu den Spitzenreitern: Fast 8 von 10 Wohnungen in Wien kosten mehr als 800 Euro Miete pro Monat (Angebotspreise, ohne Betriebskosten). So ist es auch in Salzburg, wo ebenfalls 8 von 10 Wohnungen im oberen Preissegment liegen. In Tirol sind 72 Prozent, in Vorarlberg 67 Prozent über der 800 Euro-Marke. Günstiger der Süden: In Kärnten berappt man bei 48 Prozent der neuen Mietwohnungen weniger als 600 Euro pro Monat, im Burgenland bei 43 Prozent.

  • Bei den gebrauchten Mietwohnungen liegen in Salzburg und Tirol immer noch die Hälfte der Wohnungen bei einer Miete über 800 Euro, in Wien sind es sogar mehr als die Hälfte.
  • Im Süden zeigt sich ein genau umgekehrtes Bild: Jede zweite Wohnung in der Steiermark ist um 600 Euro oder weniger zu haben, in Kärnten und im Burgenland sind sogar mehr als 60 Prozent der Wohnungen um 600 Euro oder weniger zu mieten.
  • Auch in Oberösterreich liegt die Hälfte der angebotenen gebrauchten Mietwohnungen unter der 600 Euro-Marke.
Preissegmente bei Mietwohnungen pro Bundesland neu/gebraucht

Bundesland Zustand bis 400 EUR 400-600 EUR 600-800 EUR 800-1000 EUR >1000 EUR
Burgenland neu 7% 36% 40% 11% 6%
Kärnten   12% 36% 32% 13% 7%
Niederösterreich   4% 16% 32% 24% 24%
Oberösterreich   4% 9% 44% 26% 16%
Salzburg   3% 3% 15% 28% 51%
Steiermark   9% 28% 37% 16% 9%
Tirol   11% 3% 15% 24% 48%
Vorarlberg   5% 9% 20% 34% 33%
Wien   0% 4% 17% 25% 54%
             
Bundesland Zustand bis 400 EUR 400-600 EUR 600-800 EUR 800-1000 EUR >1000 EUR
Burgenland gebraucht 12% 50% 24% 11% 2%
Kärnten   27% 36% 24% 7% 6%
Niederösterreich   9% 35% 29% 14% 12%
Oberösterreich   12% 38% 26% 15% 9%
Salzburg   6% 22% 23% 22% 27%
Steiermark   16% 38% 27% 12% 8%
Tirol   8% 20% 22% 18% 32%
Vorarlberg   8% 14% 34% 20% 25%
Wien   3% 16% 18% 11% 51%

Über die Auswertung: Quelle: ImmoDEX Datenauswertung für 1. Halbjahr 2017, 250.000 Datensätze oder 5 Millionen Datenpunkte ausschließlich von gewerblichen Immobilienmaklern, umfasst Angebote auf ImmobilienScout24, immobilien.net und immodirekt.at.

*) Integral Markt- und Meinungsforschung aktuelle Umfrage für ImmobilienScout24 2017

ImmobilienScout24 ist seit Jänner 2012 mit einem österreichischen Marktplatz online (immobilienscout24.at). Gemeinsam mit Immobilien.net und immodirekt.at verzeichnet das Netzwerk jeden Monat rund 2 Millionen Besuche, die Nutzer können dabei unter rund 100.000 Immobilienangeboten wählen. Für den Erfolg von ImmobilienScout24 in Österreich sind rund 45 Mitarbeiter in Wien verantwortlich. ImmobilienScout24 gehört zur Scout24-Gruppe, die führende digitale Marktplätze im Immobilien- und Automobilbereich in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern betreibt. Weitere Informationen unter immobilienscout24.at.

Fotos: Titelfoto (c) pixabay; Tabelle: Immbobilienscout24