Die besten Weine sind gekürt

Rechtzeitig vor dem Kamptaler Weinfrühling wurden wieder die Langenloiser Weinchampions gekürt! Zum zweiten Mal fand die Präsentation der besten Winzer und Weine gemeinsam mit der Eröffnung der Veranstaltungsreihe „Kultur in Langenloiser Höfen“ statt. Wetterbedingt wechselte man in den stimmungsvoll dekorierten Arkadensaal, wo die Gruppe „Cremser Selection“ und Bestseller-Autor Radek Knapp für die kulturellen Höhenpunkte sorgten. Österreichs Bundesweinkönigin Christina Hugl war ebenso zu Gast und überreichte die Urkunden an die Siegerwinzer.

Rund 200 eingereichte Proben aus Langenlois, Zöbing, Gobelsburg, Reith, Mittelberg und Schiltern standen in einem Vorverkostungsmarathon im Ursin Haus, organisiert vom Weinbauverein Langenlois, auf dem Prüfstand.

Weinchampions 2017 Flaschen

Die pfeffrigen, duftigen, aromatischen, eleganten und mineralischen Weine wurden nun verkostet, im Herbst folgen dann die Reserve-Weine, die sich durch kräftige Stilistik auszeichnen, dicht und lang im Abgang sind sowie ein großes Reifepotential aufweisen. Die besten Weine jeder Kategorie aus der Vorkost kamen in die Hauptkost – jetzt stehen die Sieger in den fünf Kategorien fest.

Der Sieg in der ersten Kategorie (Grüner Veltliner leicht) geht wieder nach Gobelsburg. Bernd Baumgartner hatte diesmal die Nase vorne (Grüner Veltliner Gobelsburg 2016). Die Plätze 1 und 3 in der Kategorie „Grüner Veltliner Kamptaldac“ sicherte sich das Weingut Johann Steinschaden aus Schiltern.

Der Grüne Veltliner Selektion Kamptaldac 2016 erhielt die meisten Punkte und steht nun als bester klassischer Grüner Veltliner fest. Den Vorjahressieg in der Kategorie „Riesling Kamptaldac“ konnte Winzer Günther Brandl aus Zöbing wiederholen. Auch in diesem Jahr überzeugte sein Riesling Terrassen Zöbing Kamptaldac 2016 die Jury.

Eine Urkunde für den besten Muskateller gab es in diesem Jahr für Martin Steiner aus Langenlois, sein Gelber Muskateller Spiegel 2016 ist ein idealer Sommerwein für heiße Tage. In der Zweigelt-Wertung gab es ein bekanntes Siegergesicht: Anton Eitzinger aus Langenlois zeigte einmal mehr auf, dass ihm das Rotwein machen liegt. Sein Zweigelt Tonori 2015 erreichte Platz eins.

„Die Verkostung verlief wieder auf einem sehr hohen Niveau, die Bewertungen der Jury deuten auf einen exzellenten Jahrgang“, so Wolfgang Schwarz, Geschäftsführer der Vinothek Ursin Haus in Langenlois, wo die Siegerweine zu Ab-Hof-Preisen erhältlich sind.

 

Und das sind die „Top Weine Frühling“ aus Österreichs größter Weinstadt:

Grüner Veltliner Gobelsburg 2016, Ab-Hof-Preis € 6,00

Weingut Familie Baumgartner, Gobelsburg (Kategorie Grüner Veltliner leicht) 

Grüner Veltliner Selektion Kamptaldac 2016, Ab-Hof-Preis € 5,70

Weingut Johann Steinschaden, Schiltern (Kategorie Grüner Veltliner Kamptaldac)

Riesling Terrassen Zöbing Kamptaldac 2016  Ab-Hof-Preis € 8,60

Weingut Familie Brandl, Zöbing (Kategorie Riesling Kamptaldac)

Gelber Muskateller Spiegel 2016 Ab-Hof-Preis € 8,50

Winzerfamilie Steiner, Langenlois (Kategorie Muskateller, Muskat Ottonel)

Zweigelt Tonori 2015 Ab-Hof-Preis € 8,00

Weingut Eitzinger, Langenlois (Kategorie Zweigelt Klassik)

Weitere Infos: www.ursinhaus.at, www.langenlois.at

Die Bilder: © Robert Herbst

TITELBILD: Weinchampions 2017 – die Sieger: v.l.n.r.: Ursin Haus GF Wolfgang Schwarz, Vbgm. Leopold Groiß, Günther Brandl, Weinkönigin Christina Hugl, Bernd Baumgartner, Obmann Weinbauverein Erich Kroneder; vorne: Anton Eitzinger, Manfred Steinschaden, Martin Steiner

Bild Weinchampions 2017 alle, unten: Ursin Haus GF Wolfgang Schwarz, Weinkönigin Christina Hugl, Georg Leindl, Manfred Gruber, Wolfgang Groll, Johann Steinschaden, Peter Steininger, Christiane Rabl, Christoph Edelbauer, Brigitte Kirschner, Stefan Rosner, Obmann Weinbauverein Erich Kroneder; vorne: Günther Brandl, Anton Eitzinger, Manfred Steinschaden, Martin Steiner, Bernd Baumgartner

Weinchampions 2017 alle