ABC schlägt zu!

Halbstündige Adaption des Serienerfolgs soll im ABC Network reüssieren. Sony TV und Tariq Jalils Agentur Intrigue setzen Single Camera-Projekt um.

Ein großer transatlantischer Deal. ABC sichert sich die Rechte für eine halbstündige Adaption von David Schalkos „Braunschlag“, die von Sony TV und Tariq Jalils Agentur Intrigue als Single Camera-Projekt umgesetzt wird. Der Vertrag beinhaltet eine namhafte Pönale, wodurch die Wahrscheinlichkeit zur Ausstrahlung am US-Markt massiv erhöht wird. Das Script zum Piloten wird von Brian Gallivan, dem Macher von „The McCarthys“, geschrieben. Er fungiert gemeinsam mit Seth Gordon, der durch „The Goldbergs“ bekannt wurde, auch als Executive Producer.

Schalko begrüßt die gekürzte US-Adaption: „Ich finde es natürlich sehr ehrenhaft, dass ‚Braunschlag’ vielleicht die erste deutschsprachige Serie ist, die in den USA neu aufgelegt wird. Es ist auch sehr reizvoll, dass es eine sehr eigenwillige Interpretation ist. Eine gute Coverversion eines Liedes ist auch nur interessant, wenn sie dem Original etwas Eigenständiges hinzufügt. In diesem Sinne erwarte ich mit Neugier, was rauskommt.“

„Die Verträge mit ABC Network für ‚Janus’ und ‚Braunschlag’ zeigen eine steigende Nachfrage nach fiktionalem Content aus Österreich, der durch Qualität und Eigenständigkeit punktet. Mit der ORF-Enterprise exportiert der ORF österreichische Produktionen in die ganze Welt. Neben den ORF UNIVERSUM Produktionen spielen auch Serien-Erfolge des ORF in der internationalen Spitzenliga mit“, kommentiert Richard Grasl, Kaufmännischer Direktor des ORF.

„Braunschlag“ – ein österreichisches Original
Erzählt wird die kuriose Geschichte von Gerhard Tschach, Bürgermeister von Braunschlag, der seine kleine Gemeinde mit einer „wundersamen“ Idee aus dem Bankrott retten will. Die Kult-Serie erreichte bei Erstausstrahlung in Österreich mit 975.000 Sehern einen Marktanteil von 36 Prozent und war die erfolgreichste fiktionale Serie des ORF am Dienstagabend-Sendeplatz seit 25 Jahren.

Ähnliche Beiträge