Michael Stöberl, Profi- und Promi-Physiotherapeut, hat seine private Leidenschaft zum Beruf gemacht und leitet ein Spahotel im Rupertiwinkel: Das Gut Edermann.

Unsere Gastautorin Ulrike Engel* hat ihn besucht. 20 Kilometer vor Salzburg, ganz in der Nähe des berühmten Waging am See wartet ein Bilderbuch-Panorama, das schon Maler inspiriert hat: Teisendorf! Das Gut Edermann thront dort wie ein Rohdiamant mitten in der bayerischen Toskana. Beim Anblick der malerisch gelegenen Location juchzt die poetische und vom Stress malträtierte Seele vor Freude. Unter der Sonne des Rupertiwinkels lässt es sich nämlich herrlich erholen!

Michael Stöberl war lange Zeit persönlicher Berater und Physiotherapeut von Sportgrößen wie Anni Friesinger, Gunda Niemann Stiernemann, Michael Handschief und Emesy Hunjady. Schön, dass man sich sich mal einige Tage in Expertenhände begeben kann in der physiotherapeutischen Abteilung oder sich eine Beauty-Anwendung auf hohem Niveau gönnen darf.  Spahotel-Leiter Michael Stöberl ist Naturmensch durch und durch. Privat geht der ehemalige Eisschnellläufer gerne barfuß über die Wiesen zu seinem gerade zuhause installierten Hühnerstall. So schön einfach und herzbetont sieht das Leben von Michael Stöberl und seiner Frau Maria aus…

Das Interview:

Wie wird man vom Eisschnellläufer zum Hoteldirektor?

Michael Stöberl: 2013 war es für mich an der Zeit, mich zu erden und meinem Leben nach meiner langen erfolgreichen Sport-Karriere eine neue Wende zu geben. Ich bin viel gereist,habe mir zahlreiche Hotels und Wellness-Bereiche angeschaut. Den „AHA“-Effekt hatte ich dann in Teisendorf. Ich wusste sofort: Das ist es, was ich machen will!

Wie kommt man dazu einen ehemaligen Gasthof in ein Spahotel umzufunktionieren? Und welche ist Ihre Philosophie?

Zur ersten Frage: Weiterentwicklung und Tradition gehören für mich zusammen. Und nun zur Philosophie: Zwischenmenschlichkeit ist wieder gefragt. Der Gast sucht echte Berührungspunkte- ein Gespräch mit dem Barkeeper, eine individuell auf ihn abgestimmte Massage, Zuwendung. Der Gast möchte heute wieder Berührung, Nahbarkeit, Zeit in Genuss und Relaxen investieren. Das alles will ich meinen Gästen geben. Und vor allen Dingen Verschwiegenheit. Da nehme ich meine Verantwortung als Therapeut sehr ernst. Was man mir im Gut Edermann anvertraut, bleibt im Gut Edermann. So halte ich es auch mit Stars – in meinem Rückzugsort ist jeder gleich. Deshalb gibt es auch keine Bildergalerie.

Was ist gerade Trend auf dem Wellness- und Hotelsektor?

Es geht eindeutig zurück zum Einfachen, zur Natur. Bei mir gibt es Wiesen, die mal nicht gemäht werden, damit die Bienen bleiben und leckeren Honig produzieren, rankende Rosen vor der Tür und einen inspirierenden Küchenspaziergang mit verführerischen Kostproben. Ich möchte, dass der Gast während seiner Auszeit nur das Positive sieht und sich wirklich erholt, glücklich ist. Genießt, sich Zeit nimmt, Beschaulichkeit neu kennenlernt. Das gewisse „Gspür“ entwickelt.

Was bedeutet Medical Wellness für Sie?

Der Gast will sich einem fundiert ausgebildeten, empathischen Physiotherapeuten anvertrauen und keinem Wellness-Masseur, der einen Wochenendkurs absolviert hat. Deshalb will ich ganzheitlich höchste Qualität bieten und Wertschätzung schenken. Ich bin ein Fan der Klassischen Massage. Eine solche Massage vom Experten ist die perfekte Basis. Ich gehe auf jeden einzelnen und seine Bedürfnisse ein -weise auf Zonen hin, an denen man arbeiten sollte. Ich erkenne jede Faszie, spüre Blockaden, das bringt die Erfahrung mit sich. Aber nicht nur ich massiere natürlich. Ich habe zwar die Balance Massage erfunden, aber ich habe ein professionelles physiologisch erstklassig ausgebildetes und zertifiziertes Team an Bord.

Was umfasst die Balance Massage?

Die Balance Massage beginnt mit einer Fußreflexzonen-Massage, um Disbalancen aufzudecken. Bei der Mischung aus Massage- und Lichttherapie und dem Einsatz von warmen Steinen werden Störfelder im Körper gelöst.

Was sind Ihre neuesten Pläne?

Der Gesundheitstourismus und das Gesundheitsmanagement sind ein großes Thema für mich. Akutmedizin hat ihre Berechtigung, eine gesundheitliche Begleitung des Menschen und eine solide Prävention inklusive Beratung halte ich persönlich für immens wichtig- genauso wie den medizinischen Aspekt in meinem Spa. Ich arbeite mit einer Praxisleiterin für ganzheitliche Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde zusammen, die dergleichen Ansicht ist. Annette Rees** hat bereits Menschen, die nicht mehr laufen konnten fit für den Marathon gemacht und Erkrankungen aus dem depressiven Formenkreis, die in Zusammenhang mit den Blockaden auftraten, behandelt. Als ehemaliger Leisungssportler betreue ich den Patienten anschließend in meiner Physiotherapie-Abteilung.
Auch mit einem renommierten Heilpraktiker habe ich eine Kooperation gestartet. „FrauenAuszeit im Chiemgau” heißt das Programm. Patientinnen, die nach einer Chemotherapie und Reha immer noch Beschwerden durch die invasiven Behandlungen haben, kommen 2-5 Tage in den Chiemgau ins Gut Edermann und werden bei Josef-Karl Graspeuntner täglich ambulant ganzheitlich diagnostiziert und wenn nötig auch homöopathisch unterstützt. Josef-Karl Graspeuntner ist klassisch homöopathisch arbeitender Heilpraktiker, SHZ-zertifizierter Therapeut, Dozent und Supervisor für Homöopathie. Außerdem Leiter des Kompetenzzentrums Homöopathie im Bildungszentrum für Gesundheitsberufe.
Ich will auch noch einen Psychologen ins Boot holen, unter anderem für mein Special ,das gerade in Planung ist: Das „Perioden-Package“ – ein auf die Bedürfnisse der Frau in dieser Zeit und in den sensiblen Wechseljahren zugeschnittenes Paket. Mit Kuscheldecke, Wärmeflasche, Rückzugsort, Gespräche über hormonelle Umstellungen, über Enttäuschungen, die die Wechseljahre ja ebenfalls mit sich bringen , Massagen und vielem mehr.

Kann man sich von Ihnen coachen lassen?

Ich sehe mich als Therapeut und Gästeflüsterer. Ich kann Menschen motivieren und es ist für mich eine große Freude, wenn sie von einem Aufenthalt bei mir profitieren und etwas mit nach Hause nehmen.

–––––––

* Ulrike Engel ist seit 15 Jahren als freie Journalistin und Autorin tätig. Gesundheits- und Wellness-Texte sind ihr Spezialgebiet. Ihr zweites Faible sind Reisen und Medical Wellness Hotels. Zu ihren bevorzugten Destinationen zählen Deutschland, Österreich, Italien und Griechenland. http://www.mal-eben-verreist.de

 

 

 

 

 

 

** SPECIAL Annette Rees:

„Your jaw is related to your foot“-so lautet die Devise von Annette Rees, wenn es im oder hinter dem Ohr knackt. In den letzten Jahren haben Rückenleiden und Erkrankungen des Bewegungsapparates enorm zugenommen. Auch Tinnitus, Vertigo, Migräne und atypische Gesichtsschmerzen bis hin zu Lähmungserscheinungen kommen immer häufiger vor. Die typischen Altersgrenzen verschwimmen zusehends und die oben genannten Symptome betreffen heute alle Altersgruppen fast gleichermaßen. Eine immer häufiger aufretende Ursache sind Erkrankungen des Kiefergelenks, die sich schnell zu einer CMD, Cranio‐ Mandibulären‐ Dysfunktion, entwickeln, die sich sehr komplex zeigt und dementsprechend diagnostiziert und behandelt gehört. Meist ist ein «falscher Biss» die Ursache. Eine zielführende Behandlung kann daher nur integrativ und ganzheitlich im Team aus mehreren Fachgruppen erfolgen. Dazu gehört die auf CMD spezialisierte Zahnheilkunde ebenso wie die Funktions‐ und Physikalische Medizin sowie die Alternativmedizin und das auf CMD spezialisierte zahntechnische Labor. Wesentlich für eine erfolgreiche und nachhaltige Behandlung der CMD ist eine umfangreiche Diagnostik, die den ganzen Menschen erfasst. Daraus resultiert ein individueller Behandlungsplan, der die entsprechenden Therapieschritte und die dazu befähigten Therapeuten festlegt. Seit nunmehr über zwanzig Jahren hat Annette Rees in Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten, Funktionsmedizinern und zahntechnischen Laboren zwei Methoden entwickelt- CMDsmart und EuWell. Gemeinsam mit Michael Stöberl, Physiotherapeut im Gut Edermann und Herrn Kai Adamowsky, Zahntechnikermeister Labor Nobledent, konnten bereits sehr gute Behandlungserfolge erzielt werden.

–––––––

Aus dem ANGEBOT: Der mittlere Ring könnte weniger werden? Warum nicht einmal der Linie und um der Entgiftung des Körpers willen einchecken und sich ganz viel Gutes tun? Aus dem Reich der Fülle austreten und rein in ein schlankeres ICH? Das Spahotel Gut Edermann macht nämlich auch als Basenfasten Hotel eine gute Figur. Beim Basenfasten nach der Wacker-Methode® purzeln in der Woche satte 3, 4 Kilo. Vielseitige Genussküche nach dem Plan von Sabine Wacker erwartet den Gast. Vegetarisch oder vegan-alles lecker! Das Gut Edermann ist biozertifiziert und bietet hochwertige Produkte von benachbarten Bauern. Hunger ist nicht.Das Küchenteam rund um Ronny Völkl bereitet täglich 3-5 köstliche Mahlzeiten aus frischem Gemüse, Obst und Kräutern zu.

Ab sofort wird das Team von Herrn Dr. Andres Bircher unterstützt, der einen wertvollen funktionsmedizinischen Beitrag, basierend auf der Bircher‐ Benner‐ Methode seines Grossvaters Dr. Max Bircher‐Benner, leistet.

–––––––

Kontakte:

Josef-Karl Graspeuntner

info@homoeopathie-haus.de
www.homoeopathie-haus.info
www.kompetenzzentrum-homoeopathie.de
www.facebook.com/josefkarl.graspeuntner

Praxis für ganzheitliche Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde * CMD* Functional Medicine*

Annette Rees

Langenhorner Chaussee 666* 22419 Hamburg* Germany
Carrer de Sureda * 07630 Campos * Illes Baleares * Spain
Albertgasse 3* 1080 Wien * Austria
Gutheil-Schodergasse 17 * 1230 Wien * Austria
T: +43-677-62953054
Email: nettiblue@gmail.com

 

http://www.gut-edermann.info

Michael Stöberl

m.stoeberl@gut-edermann.de

 

Fotos: Gut Edermann, Ulrike Engel