Auf karstigem Inselterrain bei sanfter Brise und Meerblick die schönsten Trails der Welt biken und abends auf einem romantischen Motorsegler chillen: Das sind Glücksmomente, die Mountainbiker beim Inselhüpfen jeden Tag an einem neuen Ufer genießen. Gebündelt zu finden sind sie in der Broschüre „Biken am Meer“ – inklusive nützlicher Tipps zu Szene-Hot Spots und spektakulären Rennen.

Inselwelten offroad erleben. Wenn die Trails in den Alpen noch oder erneut mit Schnee bedeckt sind, liegen die Temperaturen auf den Sonneninseln der griechischen Ägäis oder in Kroatien bei etwa 25°C. Das sind perfekte Bedingungen für einen Ritt durch mediterrane Macchia oder zerklüftete Küsten bei Panoramablick. Selbst das türkisblaue Wasser der Adria ist im Frühling schon warm genug für Badespaß nach der Tour. Die Kombination aus entspannter Kreuzfahrt und aktivem Erkunden der schönsten Inseln funktioniert auch für Mountainbiker. Der Unterschied: Bei diesen Reisen steht der sportliche Aspekt im Fokus. Der Konstanzer Reiseveranstalter Radurlaub ZeitReisen bietet 15 Varianten in Kroatien, Griechenland und der Türkei an. Auf den Spezial-Reisen sind Moutainbiker unter ihresgleichen. Bei den Standard-Kreuzfahrten teilen sie sich dasselbe Schiff mit Trekkingradreisenden, aber nicht dasselbe Terrain an Land. Mountainbiker-Cracks befahren technisch anspruchsvolle Abfahrten und steile Singletrails; Mountainbike-Neulinge werden nicht überfordert, sondern finden Spaß abseits asphaltierter Straßen. Selbst für Familien haben die Konstanzer Experten eine Moutainbikereise konzipiert. Die meist achttägigen Radkreuzfahrten sind zwischen 790 und 1.190 Euro pro Person in der Doppelkabine mit Halbpension buchbar. Details zu den Optionen unter Tel. +49 7531 361860 // www.inselhuepfen.com/de/category/radreisen/mountainbikekreuzfahrten/

Bike und Hotel: Von Trassen über Mondlandschaften bis zu Schlammbädern
Einst wurden Oliven oder Wein, Kalkstein oder mediterrane Hölzer mit der Schmalspur-Eisenbahn Parenzana von Porec nach Triest transportiert. Heute befahren Moutainbiker die historische Bahntrasse. In acht Tagen und gut 300 Kilometern biken sie auf Küstentrails oder in tiefgrünen Wäldern von Italien durch Slowenien nach Kroatien. Badesachen sind immer im Bike-Gepäck dabei, der Koffer aber wartet bereits an jedem Tag in einer neuen Unterkunft auf sie. Wer wechselndes Terrain beim Biken liebt, kommt an der Insel Krk mit seinen feinen Waldwegen, steinigen Mondlandschaften und einsamen Küstentrails nicht vorbei. Eine Radreise dort sollte nicht ohne ein heilsames Schlammbad in Soline beendet werden. Auf der Halbinsel Istrien sollte man seine Skills bei Urlaubsbeginn im Bike Park in Rabac testen. Dann kommen selbst Moutainbike-Neulinge beim Befahren der schönen Forstwege in den Flow und die Cracks sind gut vorbereitet für die anspruchsvollen Passagen entlang des Bergmassivs im Ucka Naturparks. Sowohl Krk als auch Istrien bieten eine Fülle an Routen für Fahrer jeden Levels. Die Wege sind kurz, ein Wechsel der Unterkunft deshalb unnötig. An beiden Orten haben wir feste Partnerhotels und BIKE Stationen installiert.

Alle drei Bike und Hotel-Reisen sind auf sieben Tage angelegt und in Mai, September und Oktober buchbar. Die Kosten liegen bei 790 Euro bis 990 Euro p. P. Details unter: www.inselhuepfen.com/de/category/radreisen/mountainbikekreuzfahrten/

Veranstalter mit hoher Mountainbike-Kompetenz. Abseits der Reiseangebote ist Radurlaub ZeitReisen von Beginn an als Co-Organisator des 4 ISLANDS MTB STAGE RACE in Kroatien aktiv. Außerdem engagieren sich die Konstanzer Experten auf diversen Messen und Szenen-Treffen als präsenter Ansprechpartner. Know-how fließt ebenso in die Produktion eigener Räder. Das Reisekonzept Inselhüpfen stellt besondere Ansprüche an den Fuhrpark. Sie müssen stabil und zuverlässig, aber auch leicht für das Verladen auf Schiffe sein. So werden für Radurlaub ZeitReisen seit 2018 sogar FLEXeBIKES der Marke TEMPORA angefertigt. Maßgeschneiderte Fullies sind ebenfalls in Planung. Seit 2017 engagiert sich das der Inselhüpfen-Anbieter außerdem beim Trailbau in der Destination Griechenland. Die Konstanzer Ideenschmiede unterstützt Initiatoren und Einheimische mit Logistik und Schiffen als Unterkunft für Arbeitswillige. Der Mix aus zerklüfteten Küstenpfaden und karstigem Gebirge, flowigen Singletrails und verkehrsarmen Asphaltstraßen machen die Eilande der Ägäis zu einem perfekten Terrain für Bike-Aktivisten aller Couleur. Den Bewohnern der Ägäis eröffnen sie einen neuen Markt, Reisewilligen neue Panoramen. Helfer und Sponsoren für das  Aegean Trails Projekts sind immer gefragt. Seit Anfang Juni informiert ein Portal über Projekte, Aktive und Förderer: www.aegeantrails.com/de/

Radurlaub ZeitReisen in Kürze:
2018 feiert Radurlaub ZeitReisen 20-jähriges Jubiläum. Seit 1998 veranstaltet der Inselhüpfen-Anbieter Aktivkreuzfahrten mit Rad und Schiff – mittlerweile im gesamten Mittelmeerraum. Mit Vietnam zählt seit 2008 auch ein exotisches Reiseziel dazu, Schottland und Nordirland markieren die nördlichsten Schiffs-Reviere des Konstanzer Unternehmens. Montenegro, das Bergland Kroatiens, Albanien und seit Kurzem die norwegischen Lofoten bereisen Inselhüpfer per Rad von Hotel zu Hotel. Radurlaub ZeitReisen steht für innovative und prämierte Reiseideen. Das Unternehmen wird seit 2008 von Firmenmitbegründer Klaus Schenk als alleinigem Geschäftsführer geleitet. 16 feste Mitarbeiter sind im Firmensitz Konstanz tätig. Mehr als 45 Reiseleiter arbeiten an Bord der Schiffe der jeweiligen Destinationen. 2017 war mit gut 6.500 Gästen das bislang erfolgreichste Jahr seit Gründung.

Fotos: Griechenland: Radurlaub ZeitReisen/Stefan Hunziker; MB/Natur: Radurlaub ZeitReisen/Arnao Navarro; Blick auf Bucht: Radurlaub ZeitReisen

Ähnliche Beiträge