„I believe I can fly“ …

So hieß es gestern, 13. August 2016, für die Ehrengäste und Partner der Silvrettaseilbahn AG bei der Eröffnung der neuesten Ganzjahresattraktion in Ischgl…

Die „Skyfly“, eine zwei Kilometer lange Stahlseilrutsche von der Mittelstation der Silvrettabahn (1.683 m) bis auf das Dach der Pardatschgratbahn Talstation (1.376 m), hat ihre erste Feuertaufe überstanden und ist nun bis 11. September täglich von 12:30 Uhr bis 16:30 Uhr für Wagemutige geöffnet.

Geschwindigkeiten bis zu 84 km/h, 50 Meter Bodenabstand, spektakuläre Routenführung über zwei Kilometer und drei Etappen – das sind die Hard-Facts zur neuen Ischgl Skyfly, die am 13. August nach der Segnung von Pfarrer P. Bernhard Speringer und Vikar P. Michael Stieber feierlich in Betrieb genommen wurde. Segen von oben wünschten sich danach auch die zahlreichen Ehrengäste und Partner der Silvrettaseilbahn AG, die zur Jungfernfahrt geladen waren und erste Flugerfahrung sammeln konnten. Emil Zangerl, Vizebürgermeister der Gemeinde Ischgl zeigte sich nach der ersten Testfahrt begeistert von der neuen Ganzjahresattraktion: „Mit der Ischgl Skyfly können wir unseren Gästen wieder ein neues Highlight bieten und unsere Angebotspalette im Sommer und im Winter weiter ausbauen.“

Foto: Skyfly Ischgl/Silvrettaseilbahn AG

Ähnliche Beiträge