“Guga hö” auf den Mostviertler Bergen

Am Samstag, 3. Februar 2018 startet das diesjährige „Guga hö Morgenskifahren“. Auftakt macht die Gemeindealpe Mitterbach, wo Stargast Harry Prünster die Morgen-Skifahrer bei Ihrem unvergesslichen Erlebnis begleitet. Einige Restplätze sind noch verfügbar!

Frühaufsteher erwartet auf den Mostviertler Skibergen purer Skispaß und kulinarischer Hochgenuss. Jeden Samstag im Februar und März startet eines der Skigebiete Gemeindealpe-Mitterbach, Annaberg, Göstling-Hochkar und Lackenhof-Ötscher frühmorgens seine Lifte. Treffpunkt ist bereits um 6.30 Uhr auf den Skibergen. Nach einer Stärkung beim Ötscher:Grill entführt der Guide auf die frisch präparierten Pisten und zeigt die absoluten Logenplätze in den unberührten Skigebieten.

Einkehrschwung zum Hüttenbrunch. Wenn es jetzt schon in den Wadln juckt: Das ist längst noch nicht alles. Wer bis zum Vormittag exklusiven Pistenspaß genossen hat, darf sich jetzt auf den Einkehrschwung in die Hütte freuen. Der Hüttenwirt kredenzt Mostviertler Spezialitäten und serviert seine ganz persönliche Geschichte dazu. Frisch gestärkt und voller neuer Energie geht es zurück auf die Piste – oder ab in den Liegestuhl. Dort lässt es sich mit Blick ins Mostviertel herrlich entspannen und Sonne tanken. Skigenuss pur.

Das „Guga hö“ Angebot:

  • Treffpunkt 06.30 Uhr bei der Talstation
  • Begrüßungssnack und Tee am Ötscher:Grill
  • Exklusiver Skispaß mit Ski-Guide auf frisch präparierten Pisten
  • Mostviertler Hüttenbrunch mit regionstypischen Produkten
  • Halbtages-Skipass (bis 12 Uhr)

Preis: € 99,- pro Person

 Termine 2018:

  • 03.02. Gemeindealpe Mitterbach (mit Harry Prünster)
  • 10.02. Annaberg
  • 17.02. Annaberg
  • 24.02. Gemeindealpe Mitterbach
  • 03.03. Göstling-Hochkar
  • 10.03. Lackenhof-Ötscher
  • 17.03. Lackenhof-Ötscher
  • 24.03. Göstling-Hochkar

Maximale Teilnehmerzahl: 30 Personen

Information und Buchung: Mostviertel Tourismus GmbH, T 07482/204 44. E info@mostviertel.at,
I www.mostviertel.at/guga-hoe

 

Foto: Guga Hoe (c)Fred Lindmoser