Wellbeing-Check: Damit der Sommer reibungslos über die Bühne geht

Wa steht ganz oben auf der Liste guter „Lifestyleoptimierung“? Ja, stimmt: Über den Tellerrand des Alltags hinausblicken, um die Myriaden von Möglichkeiten des Wohlfühlglücks zu nützen. Mit der Aufmerksamkeit ganz bei dem zu sein, was man gerade sieht, hört, riecht, tastet, schmeckt, fühlt. Mit vollem Körperbewusstsein. In der ”Outdoor”-Jahreszeit, bei Ausflügen, beim Wandern stellen sich vor allem diese Fragen: Wie steht es um meine Gelenke? Um mein Gewicht? Wann war der letzte Check beim Internisten? Weiß ich über den Zustand meiner Gelenke, Knorpel und Bänder bescheid?

BeinVoll auf die Knochen. Die Säule mit den Wirbeln ist dazu gebaut, das Gewicht des Körpers flexibel zu balancieren und die Schwerkraft nach unten abzuleiten, zuerst auf das Becken und von dort auf die Knochen in den Beinen. Was aber, wenn z.B. zu viele Kilos am Skelett zerren? Dazu Dr. Burkhard Jahn in seinem Bestseller „Das dicke Ende“ recht drastisch: „Wenn Sie 20 Kilo zu viel haben, dann lasten beim Treppensteigen bis zu 70 Kilo mehr als normal auf der Knorpelschicht Ihres Knies.“ Die zusätzlichen 70 Kilo Belastung verteilen sich dann nicht auf die ganze Gelenkfläche, sondern nur auf deren Ränder – wie bei einem Auto mit schief stehendem Reifen: In kürzester Zeit ist am Rand der Auflagefläche das Profil komplett abgefahren. Die Knorpelschicht zwischen den Knochen verliert ihre Funktion als dämpfendes Gleitlager. Willkommen Arthrose! Neben OPs, Entzündungshemmern (NASR) und Gelenkinjektionen kommen Knorpelaufbaupräparate und „gelenkschmierähnliche“ Produkte zum Einsatz. Dabei macht sich ein Wirkstoff verdient: Kurkumin!

Kurkumin! Eine Klasse für sich! Dieser wichtigste Inhaltsstoff der Kurkumawurzel besitzt stark zellschützende und entzündungshemmende Eigenschaften. Aber: Man weiß von den Problemen bei der Aufnahme von unbehandeltem Kurkumin durch den Organismus. Kurkumin ist schwer wasserlöslich und kann nur in geringen Mengen vom Darm aufgenommen werden. Um eine optimale Wirkung zu erzielen, muss ein bio-optimiertes Kurkumin verwendet werden, siehe unsere Produktempfehlung:

Packung_Flexofytol_6#66D4461 Kapsel so effektiv wie 1 Kilo Kurkuma!

Flexofytol – Sehr gute Bioverfügbarkeit für den Körper!

  • Flexofytol ist ein diätetisches Lebensmittel zur Behandlung von Arthrose (Osteoarthritis). Durch ein spezielles Herstellungsverfahren konnte die Löslichkeit von Kurkurmin optimiert werden. Dadurch wird eine sehr gute Bioverfügbarkeit für den Körper erzielt. Klinische Studien zeigten eine signifikant höhere Konzentration von Kurkumin im Blut bei Verabreichung in Form einer Kapsel mit Mikroemulsion.
  • 1 Kapsel mit 42 mg bio-optimiertem Kurkuma-Extrakt ist so effektiv wie 1 kg Kurkumapulver. Exklusiv in Ihrer Apotheke.

 

Titelbild: Steiermark Tourismus / photo-austria.at 

Ähnliche Beiträge