So sehen Blumenmuster nicht kitschig und unvorteilhaft aus!

Wie auch bei vielen anderen Prints gilt auch hier, das Muster in Maßen einzusetzen. Damit man nicht aussieht, wie ein Tischtuch, sollte man die schrillen Kleidungsstücke auf jeden Fall mit schlichteren Teilen “down stylen”. Das Muster bekanntlich auftragen wissen wir alle bereits. Ist der Bauch oder der Busen die persönliche Problemzone, dann sollte der Blumenprint eher auf der Hose sein. Sind allerdings die Beine das Problemchen, dann natürlich die umgekehrte Variante tragen!

fshse10.04f-sarah-kern-f-s-15---hose fsmp01.18f-freaky-nation-damen-jacke-flower-power-s-15 fsor02.04f-orsay-f-s-15-candy-cafe---bluse Unbesnannt 7

Hose von Sarah Kern über HSE24, Preis auf Anfrage
Lederjacke “Flower Power” von Freaky Nation, www.freaky-nation.com
Leichte Bluse von Orsay, Preis auf Anfrage
Buntes Sommerkleid von Desigual um 109€
Cardigan von Nice Connection, www.nice-connection.com

Wer es in Puncto Flowerprints nicht übertreiben will, der kann zu blumigen Accessoires greifen. Passen perfekt zu einfärbigen Outfits!

Unbenannt fspk14.02f-peter-kaiser-ipad-case-f-s-15
Shades ,,Flora“ von Gucci um 265€
Stylisches iPad Case von Peter Kaiser, www.peter-kaiser.de

Jeder ist schön so, wie er ist!

Das Model des Titelbildes ist übrigens Chantelle Brown-Young, oder auch “Winnie Harlow”. Sie hat nicht nur ein hübsches gesicht, sondern auch ein Makel, das gleichzeitig ihr Markenzeichen ist und sie einzigartig macht – und zwar ihre kaum übersehbare Hautkrankheit. Für ihren Mut und den vorbildlichen Umgang mit ihrer Hautkrankheit wurde die 20-Jährige mit dem “Gala Spa Awards” ausgezeichnet. Und sie ist die neue Markenbotschafterin des spanischen Modelabels Desigual – zu sehen auf unserem Titelbild. We like!

 

Fotos: Desigual; Hersteller

Ähnliche Beiträge