Alter ist uns ins Gesicht geschrieben. Lachfältchen, Krähenfüße, Sorgenfalten und die berühmte Denkerstirn sind Zeichen für ein erfülltes Leben. Trotzdem fühlen sich viele Menschen für die Falten einfach noch zu jung. Mit Fillern können nahezu alle Gesichtsfalten, die durch die Mimik entstehen, geglättet werden. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, die sehr individuell auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt werden können.

Dank einer Faltenunterspritzung wirken die Gesichtszüge durch etwas mehr Fülle praller, frischer und jünger. Während die Filler in den Anfängen noch mit vielen Nebenwirkungen behaftet waren, sind die heutigen Methoden sehr sanft und sicher. Je nach Region und Tiefe der Falten wird dabei Hyaluronsäure in entsprechender Konsistenz injiziert. Dank neuer stumpfen Kanülen und langjähriger Erfahrung ist das moderne Verfahren nahezu schmerzfrei und ohne lange Ausfallzeit. Das Resultat ist eine sichtbar verjüngte, dabei aber völlig natürliche Ausstrahlung ohne, dass dabei die Charakteristik des Gesichts verfälscht wird. Vorausgesetzt, es war ein Haut-Profi mit viel Gespür für Ästhetik am Werk. Wir ließen uns zwei der gängigsten Methoden von Dr. med. BABAK ADIB erklären, Dermatologie am Stadtpark.

Filler sind in der Faltenbehandlung und zur minimal-invasiven Behandlung des Volumenabbaus der Haut und des Unterhautgewebes inzwischen unverzicht­bar. Je nach Indikation und Wunsch stehen dem Spezialisten moderne Füllsubstanzen in unterschiedlicher Konsistenz zur Verfügung, mit denen hervorragende Ergebnisse schnell, schonend und ohne Ausfallzeit erzielt werden können. So können tiefe Falten wie die Nasolabialfalte aufgepolstert, größere Hautbereiche wie Wangen, Hals oder Dekolleté und Augenregion geglättet, mehr Volumen in Lippen, die Wangenpartie oder in eingesunkene Areale unter den Augen gebracht werden. Spezielle Injektions­techniken, mit denen die Präparate je nach Konsistenz in unterschiedliche Tiefen des Gewebes injiziert werden, bringen das jugendliche Strahlen ins Gesicht zurück.

Aber auch bei der Filler-Injektion muss der Facharzt bestens mit den Gewebe­schichten des Gesichts vertraut sein, er muss beispiels­weise genau den Verlauf von Muskeln, Nerven und Blutgefäßen abschätzen können, um so unerwünschte Effekte mit hoher Sicherheit zu vermeiden. Dr. Babak Adib verwendet biologisch abbaubare, äußerst gewebeverträgliche Füll­materialien wie Hyaluronsäure, einem natürlicher Bestandteil der Haut.

So lange hält der Effekt von Fillern. Generell ist festzustellen, dass jede Haut anders reagiert. Die Filler werden nach und nach vom Körper abgebaut. Deshalb muss regelmäßig neu unterspritzt werden, um den Effekt zu halten. Zwischen vier bis zwölf Monaten braucht der Körper, um den Filler zu resorbieren. Danach kann die Behandlung wiederholt werden. Wie oft das nötig ist, bestimmt auch die Lebensweise. Wer etwa sein Gesicht oft der Sonne aussetzt, viel raucht, trinkt und wenig schläft, bekommt schneller wieder Falten.

Für erste Anti-Aging-Effekte eignet sich Microneedling, besonders effektiv mit dem neuen „Dermapen“, mit dem sich die Eindringtiefe noch genauer und präziser einstellen lässt (von 0,5 bis 2 mm). Durch Mikroverletzungen in der Haut werden feine Porenkanäle geöffnet, somit können unterschiedliche Wirkstoffe wie z.B. Vitamin C / Hyaluron / oder Wachstumsfaktoren aus dem Eigenblut in die tieferen Hautschichten einbracht werden. Das Ergebnis ist eine Neubildung von Kollagen und damit eine Besserung der Hautqualität.

Um fahle Haut wieder frischer und jünger wirken zu lassen und ersten sichtbaren Trockenheitsfältchen entgegenzuwirken, eignet sich die auch die Mesotherapie: Hier werden im Rahmen eines schonenden Behandlungsverfahrens mittels Mikroinjektionen spezifische Wirkstoffe in die Haut injiziert.

Erste Mimikfalten können mittel Botox (Botulinumtoxin) geglättet werden. Ein früherer Beginn verhindert das Entstehen von tiefen Furchen. Auch bereits tiefere Falten können mit Botox behandelt werden. Ein strafferes, pralleres Hautbild wird durch die PRP-Eigenblutbehandlung ermöglicht, eine Therapie, die im Gesicht, am Dekolleté und an den Händen angewendet werden kann.

Für eine Besserung der Hautqualität sowie für das Beseitigen von Sonnen- und Pigmentflecken empfiehlt sich eine Behandlung mit IPL (Intense Pulsed Light).

Zum Volumenaufbau z.B. bei der Nasolabialfalte, den Unterlidern und im Wangenbereich können Filler mit Hyaluron eingesetzt werden. Die injizierten Substanzen sind ausschließlich bioabbaubar. Das Ergebnis: man sieht jünger und frischer aus, die Haut besser befeuchtet.

Bei oberflächlichen Falten im Wangenbereich oder um den Mund eignen sich auch die zu 100% auflösbaren PDO Fäden. Das Fadenlifting ist eine nichtoperative schonende Methode zur Straffung von Gesichtshaut, Hals und Dekolleté.

 

FILLER im Detail

Dr.BabakAdib Credit KonradLimbeckFiller sind Füllmaterialien zum Volumenaufbau. Im Laufe der Jahre entstehen Falten, die Gesichtsmuskulatur erschlafft und die Fettpölsterchen werden abgebaut. Die Folge davon ist Kontur- und Volumenverlust. Mit richtigem Know-how und Einsatz von hochwertigen Materialien kann die Behandlung praktisch schmerzfrei durchgeführt werden. In meiner Ordination kommen ausschließlich bioabbaubare Substanzen wie Hyaluronsäure oder Calcium-Hydroxylapatit zum Einsatz.

  • Eine Behandlung wirkt je nach Stärke der Hyaluronsäure und je nach Ausgangssituation der Haut 6 – 18 Monate.
  • Wenn eine gute Basis geschaffen ist, wird eine weitere Behandlung seltener notwendig. Vor und nach der Behandlung: Die Präparate enthalten Lokalanästhesie, was die Behandlung angenehmer macht.
  • Bei sehr schmerzempfindlichen Patienten kann 30 – 45 min vor der Behandlung die Stelle mittels einer Anästhesiecreme betäubt werden. Als Nebenwirkung können manchmal Hämatome, Rötungen und eventuell kleine Schwellungen auftreten.
  • Gleich in der Ordination erhalten Sie für die behandelten Regionen cool bags. Unmittelbar danach können Sie Ihren Tätigkeiten wieder folgen.
  • Preise Filler mit Hyaluron ab € 300,- je nach Ampulle

 

Anti Aging-Alternative MICRONEEDLING – die Details

Beim Microneedling werden durch bewusste Mikroverletzungen der Haut körpereigene Reparaturmechanismen aktiviert und in Gang gesetzt. Es kommt zur Bildung von neuen Hautzellen und gleichzeitig wird die Produktion von Kollagen, elastischen Fasern und Hyaluronsäure angeregt. Das Bindegewebe wird auf natürliche Weise gestrafft und das Hautbild wird deutlich besser.  In der Dermatologie wird dieses minimalinvasive Verfahren erfolgreich eingesetzt zur Behandlung von

  • Aknenarben
  • Dehnungsstreifen / Cellulite
  • Pigmentstörungen
  • oberflächlichen Falten
  • Etwa 30 min. vor dem Microneedling wird eine spezielle Anästhesiecreme aufgetragen, damit man die feinen Nadeln nur leicht spürt.
  • Je nach Hautzustand werden 3 bis 6 Behandlungen in einem Intervall von ca. 4 Wochen empfohlen; optimaler Weise danach einmal alle 4 bis 6 Monate aufgefrischt.
  • Durch die Behandlung wird die Haut wesentlich aufnahmefähiger, so dass Pflegestoffe besser und wirksamer von der Haut aufgenommen werden. Preis ab € 300,-

www.wien-hautarzt.com

Foto Dr.BabakAdib (c) KonradLimbeck; Titelfoto: PIXABAY.com

Ähnliche Beiträge