wimpernserumAusdrucksstarker Look – so bekommen wir ihn!

Unsere feinen Wimpern brauchen Pflege und Aufmerksamkeit! Beispielsweise sorgt ein spezielles Wimpernserum mit Hyaluronsäue für Tiefenpflege und Förderung des Wimpernwachstums. Eine bei lauwarmem Wasser lösliche Mascara aus hochwertigem Karnauba- und Bienenwachs sorgt für natürlichen Glanz und Schutz der Wimpern. Und das alles ganz ohne künstliche Zusatzstoffe! Die Produkte gibt’s übrigens beim österreichischen Label Luxuslashes. Wer gerne auf das morgendliche Wimperngetusche verzichten kann, kann sich die Wimpern auch verlängern lassen – zum Beispiel in der Luxus Lashes Lounge in Wien!

TIPP! Das Wundermittelchen, das den Wimpern den perfekten Schwung verleiht, nennt sich Wimpernzange. Kennt man! Aber wer auf Dramatik steht, sollte sich unbedingt ein beheizbares Exemplar zulegen. Ihr werdet staunen – andere übrigens auch! Zum Beispiel der Heated Eyelash Curler (inkl. Batterie), in nur 15 Sekunden wird die Biegung der Wimpern verdoppelt. Um ca 30 Euro über www.cosmeticexpress.com


wFür Sie ausprobiert
Online-Redakteurin Carina Hauswirth macht uns schöne Augen

Nach den Augenbrauen benötigt das Wimperntuschen morgends den meisten Zeitaufwand in meinem Badezimmer! Warum? Weil ich finde, gut getuschte, voluminöse Wimpern definieren das Auge und sorgen für Ausdruck. Mühsam trenne ich Tag für Tag jedes Härchen und versuche, das Beste aus meinen Wimpern rauszuholen – Schicht für Schicht komme ich meiner Wunschlänge und der gewünschten Dichte näher. Das kostet natürlich Zeit – und Geld, bei dem Mascara-Verbrauch, den ich an den Tag lege! Aber siehe da: Die Mascara liegt seit einigen Wochen unbenutzt im Beauty-Schränkchen! Denn ich ließ mir bei „beauty professional“ die Wimpern verlängern. In Feinstarbeit wurden in eineinhalb Stunden 80 einzelne Seidenwimpern an den Wimpernkranz beider Augen geklebt. Die Länge der Wimpern konnte ich selbst bestimmen. Ich habe mich für ein wenig Glamour entschieden – schließlich steht Silvester an. Deshalb wurden außen ein paar längere Härchen angebracht und innen kürzere – alle schwarz. Sieht top aus – und natürlich! Auch Sensibelchen kann ich beruhigen: Es tat kein bisschen weh und der Kleber hat nicht gebrannt hat. Auch die Behandlung – liegend – war entspannend. Fast stundenlanges Tuschen erspare ich mir seitdem, nur ab und zu ordne ich die Härchen mit einem kleinen Bürstchen, das ich mitbekommen habe. Beim Abschminken muss man allerdings ein wenig vorsichtig sein, am besten nur mit Wasser und einem Kleenex über die Wimpern gehen. Dafür ist wiederum das Schminken nicht mehr so zeitintensiv. Beim „Auffülltermin“ werden die noch vorhandenen Wimpern abgenommen und neue aufgeklebt.

Infos: Beauty professional – der Insidertipp! Das erste Studio Österreichs, das Wimpernverlängerungen angeboten hat, heute die Experten auf dem Gebiet, bei Models und Schauspielerinnen beliebt. Erstbehandlung (1,5 Stunden) 150 €, hält ca. 5 Wochen, Auffüllen (nach Zeit) 100 €. Josefstädterstr. 1, Wien 8, www.beautyprofessional.at

ktar01.2b-ardell-lashlitesKlimper-Wimpern selbstgemacht! Wem das regelmäßige Auffüllen allerdings zu viel des Guten ist, der kann sich mit Fake Wimpern aushelfen! Schon längst gibt es sehr natürliche Modelle, die überhaupt nicht auffallen. Fake Wimpern zu tragen bedeutet keineswegs, dass man verkleidet aussieht. Ganz im Gegenteil, der Effekt ist einfach großartig. Und: Wenn man vorsichtig mit den falschen Wimpern umgeht, kann man sie ganz schön oft benutzen! Unsere Favoriten sind die LiteLashes von Ardell – sind nämlich ganz leicht und natürlich! Gibt es zum Beispiel über amazon.

Titelfoto: Ardell

Ähnliche Beiträge