Die Reisetrend-Prognose 2018 der Urlaubspiraten

Wo zieht es die Urlauber im nächsten Jahr hin? Um darauf Antworten zu finden, haben sich die Urlaubspiraten die Entwicklungen auf dem Markt genau angeschaut und geben in der Reisetrend-Prognose einen Einblick in die aufstrebenden Touristendestinationen 2018. 

Low-Cost-Airlines wie Wizz Air und Ryanair bauen ihr Streckennetz kontinuierlich aus, von den umliegenden Flughäfen z.B. Budapest, Memmingen oder Bratislava sind die verschiedenen Ziele besonders günstig zu erreichen und so lohnt sich vermehrt auch ein kürzerer Urlaubstrip nach Osteuropa. Aber auch Destinationen wie Israel, Island und die Mongolei können im nächsten Jahr aller Voraussicht nach mehr Touristen erwarten.

Osteuropa! „Georgien wird 2018 hoch in der Gunst der Reisenden stehen. Das spannende Land am Kaukasus  verfügt über eine atemberaubende Bergwelt, alte Klöster und gastfreundliche Menschen. Natürlich freuen wir uns als Redaktion über die vielen neuen Ziele, die bis vor kurzem nur zum Preis eines Langstreckenflugs erreichbar waren. Da auch die Kosten vor Ort deutlich unter dem westeuropäischen Durchschnitt liegen, bekommen unsere Nutzer hier ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis“, so Torsten Richter, Reiseexperte bei den Urlaubspiraten. Wizz Air fliegt Georgien von Budapest aus direkt an. Auch Mazedonien ist dank der Low-Cost-Airlines von Bratislava aus zu Schnäppchenpreisen zu erreichen und steht Georgien in Punkto landschaftlicher Schönheit in nichts nach – der Ohrid See an der Grenze zum Kosovo ist einer der ältesten Seen der Welt und eine außergewöhnliche Touristenattraktion. Ebenfalls im Aufwind befindet sich Montenegro, der Balkanstaat zieht von Jahr zu Jahr mehr Touristen an, 2017 konnten die Urlaubspiraten einen Anstieg der Buchungen um 48 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen. Von Memmingen aus ist Podgorica, die Hauptstadt Montenegros, besonders günstig zu erreichen.

Island. Besonders in den Sommermonaten ist Island bereits ein wahrer Touristenmagnet. Die Zahl der Urlauber, die es auf die Insel zieht, wird 2018 weiter steigen. WOW Air fliegt Island von Salzburg aus an und machen den Trip bezahlbar. Um den Touristenmassen zu entgehen, bietet sich die Zeit zwischen Oktober und Mitte Mai an.

Israel. Das Ganzjahresziel Eilat in Israel lockt Urlauber mit Sonnenschein und einem warmen Klima – Schnorchel- und Tauchfans kommen hier außerdem voll auf ihre Kosten. Von der Stadt aus lässt sich nicht nur der Rest Israels, sondern auch die Felsenstadt Petra, eines der sieben „Neuen Weltwunder“ in Jordanien, erkunden. Ryanair fliegt den israelischen Urlaubsort Eilat von Bratislava und Budapest aus direkt an.

Mongolei. Für alle, die fernab vom Massentourismus neue Abenteuer erleben wollen, geht der Trend hin zur Mongolei. Hier können Individualisten Land und Leute sehr gut auf eigene Faust erkunden. Die Mongolei gehört zu den wenigen noch nahezu von Touristenmassen verschonten Ländern Asiens und hat sich erst in den letzten Jahren Besuchern etwas mehr geöffnet.

Die HolidayPirates Group ist eines der am schnellsten wachsenden Reiseunternehmen in Europa. Das Unternehmen unterhält Webseiten in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Niederlande, Österreich, Polen, Spanien, Schweiz und den USA. Hier finden Interessenten die besten Reise-Angebote, tagesaktuell von einer Vielzahl an Veranstalterseiten aus den Bereichen Flüge, Pauschalreisen und Hotels zusammengestellt. Außerdem gibt es Informationen zu Gutscheinaktionen sowie Bahn- und Busreisen. Jedes der zur HolidayPirates Group gehörenden Reiseportale arbeitet dabei unabhängig von den jeweiligen Veranstaltern und Partnern. Die HolidayPirates Group, betrieben in Partnerschaft mit dem E-Commerce-Inkubator 6Minutes Media, beschäftigt derzeit rund 200 Mitarbeiter. Das Reiseschnäppchen-Portal wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, etwa als Webseite des Jahres 2013 und 2014 sowie für die Best Travel Industry App 2015 + 2016 und als Testsieger 2015 von Vergleich.org

 Foto Island (c) Urlaubspiraten

Ähnliche Beiträge