Es gibt wohl kaum eine schönere Art, die atemberaubenden Landschaften Schottlands zu entdecken, als auf einem aktiven Abenteuerurlaub!

Ob auf einer Fahrradtour, einer Bootsfahrt oder einer Klettertour: Wilderness Scotland zeigt uns wunderbare schottische Abenteuer – hier die “Best Seven” mit & von  www.visitbritain.com/de

clachansands_800.jpg.pagespeed.ce.7L1HVonCxPMit dem Fahrrad über eine riesige Sandfläche
Mit dem Rad über eine riesige Fläche aus weißem Sand zu fahren ist wohl ein unvergleichliches Erlebnis. Und der Sand von Clachan Sands auf der Insel North Uist – Teil der Äußeren Hebriden in Schottland – ist hart und kompakt, ideal zum Radfahren. Welch ein Genuss – mit dem leuchtend türkisfarbenen Wasser auf der einen Seite und bunten Wildblumen auf der anderen! Einfach schön.

Mit dem Kanu durch eine wunderschöne Schlucht
Die ruhigen Gewässer des Flusses Beauly (auf der westlichen Seite vom Loch Ness) bedeuten, dass auch Kanuanfänger das Ganze entspannt angehen können. Und während man so durch die Aigas Gorge paddelt, kommt man sich fast wie in einer Szene aus „Herr der Ringe“ vor. Die Flussufer sind voller üppiger Vegetation und Wildtiere und vielleicht können Sie sogar einen Blick auf Fischadler und Otter in ihrem natürlichen Lebensraum erhaschen.

xcastle-by-kayak_800.jpg.pagespeed.ic.IEmWjyXoJhDie Ruinen einer mittelalterlichen Burg mit dem Kajak entdecken
Die Ruinen der mittelalterlichen Burg Tioram stehen auf der Gezeiteninsel Eileen Tioram, etwa 80km von Fort William entfernt. Bei Ebbe kann man zu Fuß über einen Sanddamm zur Insel gelangen, bei Flut sollte man sich für ein Seekajak entscheiden. Der Zutritt zur Burg ist verboten, da die Bausubstanz der Ruinen nicht mehr sicher ist, doch auch vom Meer aus ist der Anblick atemberaubend.

Durch einige der schönsten Landschaften Großbritanniens radeln
Dies ist die Aussicht, mit der ein entschlossener Radsportler belohnt wird, wenn er sich an den Bealach na Ba wagt, bekannt als der höchste und härteste Straßenabschnitt für Radsportler in Großbritannien. Mit einer Länge von 9 km, einem Anstieg von 623 m und Steigungswinkeln von 20 % ist das nichts für Zartbesaitete! Die Route führt an den Ufern des Loch Torridon und des Shieldaig in den schottischen Highlands vorbei und verläuft an der Applecross Küste direkt über die Klippen.

old-man-of-storr_skye_800Auf einer magischen Insel wandern
Wahrscheinlich ist diese schroffe Felsformation eines der meistfotografiertesten geologischen Merkmale Schottlands. Sie ist unter dem Namen Old Man of Storr bekannt und auf der Isle of Skye zu finden. Der Aufstieg zum Gipfel (etwa 3-5 Stunden) ist eine Reise durch eine ursprüngliche und karge Landschaft. Aufgrund eines Erdrutsches vor langer Zeit ist die Gegend unter den Klippen von Storr mit merkwürdig geformten Felsspitzen durchsetzt, von denen der Old Man wohl die berühmteste ist.

Einen einzigartigen Sonnenuntergang genießen
Sonnenuntergänge wie diese sind einige der Höhepunkte beim Zelten am Camusdarach Beach. An der Küste der schottischen Highlands zwischen Arisaig und Mallaig können Sie den Ausblick auf die dramatische Silhouette der Hebriden-Inseln Rum und Eigg genießen. Der Strand ist für seinen reinen weißen Sand bekannt und wurde bereits als Drehort verwendet.

xeigg_sgurr_800.jpg.pagespeed.ic.kG6IHGgvh6Auf einen merkwürdig geformten Berggipfel klettern
Wer sich den Sgurr of Eigg erklimmt, wird mit spektakulären Ausblicken über die Small Isles, die Isle of Skye und die Halbinsel Ardnamurchan belohnt. Das Foto wurde in der Nähe des Gipfels An Sgurr vom Wilderness Guide Kirsty Chuchla aufgenommen. Die Wanderung ist nicht allzu schwierig mit einem Kletterabschnitt zum Gipfel und nimmt etwa 3-4 Stunden in Anspruch.

 

Read more at: www.visitbritain.com/de

Fotos Visit Britain

Ähnliche Beiträge