Traumziel: Neues vom Nimmo Bay Wilderness Resort, British Columbia

April 2017. Als ob die Umgebung nicht schon Wellness genug wäre: Der außerhalb der Tropen mit 3,6 Hektar größte, verbleibende Regenwald auf der Welt, reinstes Wasser, das sich von umliegenden Jahrtausende alten Gletschern speist, frische Luft, durchtränkt von den Salzdämpfen des Nordwestpazifiks und eine Abgeschiedenheit, die bereits bei Ankunft einen Zustand der Tiefenenstpannung herbeiführt. Zum Auftakt dieser Saison präsentieren Familie Murray und das Team des Nimmo Bay Resorts neue Annehmlichkeiten wie die elegant-rustikale Outdoor-Lounge an der Bucht, sowie ein tief im Wald eingebettetes Holzhäuschen für Massage-Sessions, um das “Heimkommen” in der Wildnis noch süßer zu gestalten. 

PM_RainforestWellness_Mrz2017_4
Die nur auf dem Luftweg erreichbare Eco-Lodge im Great Bear Rainforest British Columbias bietet dabei die Ausgangsbasis für die Erkundung eines der seltensten Ökosysteme der Welt, verbunden mit Abenteuern und Aktivitäten, die einem jeden Besucher aus der Zivilisation in Erinnerung bleiben dürften. 

Nimmo Bay liegt inmitten eines Wildtierkorridors sowie Haupt-Einzugsgebiets für Meerestiere wie Wale und Delphine. Die Natur wartet hier buchstäblich vor der Haustür und lässt sich auf vielerlei Arten erleben: früh am Morgen durch den geheimnisvollen Nebel gleitend um Bären vom Kajak aus zu beobachten, in einem der Zodiac Boote an die Futterstelle von Buckel- und Killerwalen sausend, oder auf dem Stand Up Paddle Board, vorbei an den auf Felsen Sonne tankenden Seelöwen.

Wer an Land durch die Wildnis streifen möchte, unternimmt eine Wanderung durch den Regenwald, oder wird per Boot zu einer der abgelegenen Buchten in der Umgebung gebracht – Ausgangspunkt für einen Ausflug zu einem einsamen See oder Strand, wo der Lunch dann als Gourmet-Picknick mit hausgemachten Köstlichkeiten aus Nimmo Bays Küche serviert wird. Die meisten Gäste erkennen hier bald, was wahrer Luxus bedeutet: An Orten sein zu dürfen, die nur wenig Anderen vorbehalten bleiben, reinste Luft zu atmen, einige der majestätischsten Wildtiere der Welt in Freiheit zu bewundern, ehrfürchtig angesichts der Größe der ursprünglichen Landschaft stehen und tiefe Ruhe empfinden.

PM_RainforestWellness_Mrz2017_2
Noch mehr “Himmel auf Erden” in der Wildnis kann neben dem Outdoor-Jacuzzi am Wasserfall und der dazugehörigen Outdoor-Dusche im Regenwald nun nur noch der neue Massageraum im Regenwald verheißen. Nimmo Bays Massagetherapeutinnen und Yoga-Lehrerinnen versprechen Linderung und Wohltaten nach einem ereignis- und bewegungsreichen Tag in der Natur.

Am Abend versammeln sich alle Gäste dann zum Aperitif um das Lagerfeuer auf dem schwebenden Steg, bevor sie zu einem mehrgängigen West-Coast-Menü an der Familientafel gerufen werden. Dieses wird vornehmlich aus einheimischen, sowie aus nachhaltigen Quellen bezogenen Produkten zubereitet und von Weinen aus British Columbia begleitet. Der Abend endet da, wo er begonnen hatte: Nun unter dem Sternenhimmel am Lagerfeuer, mit Erzählungen und musikalischen Einlagen, denn wie die Wildnis und das Fischen gehört auch die Musik zur Geschichte der Familie Murray. 

Morgens lockt der Duft frisch gebackener Zimtschnecken zu einem Frühstück deluxe, frisch gepresste Säfte und Smoothies inklusive.

PM_RainforestWellness_Mrz2017_3
Preis pro Person und Tag für einen Aufenthalt im Nimmo Bay Wilderness Resort: ab $ 1.895 inklusive Mahlzeiten, geführten Aktivitäten an Land und auf dem Wasser, Transfers im Wasserflugzeug von und nach Port Hardy im Norden von Vancouver Island; Preis für Helikopter-Ausflüge auf Anfrage, je nach Teilnehmerzahl. Mehr Informationen gibt es auf nimmobay.com

Nimmo Bay liegt im Herzen des Great Bear Rainforest am Fuße des 1.525 Meter hohen Mt. Stephens an einer friedlichen Bucht im Nordwest-Pazifik. Das Resort wurde im Jahr 1981 von der Familie Murray als Ort der Zusammenkunft und der Verbundenheit in der Natur erschaffen und wird heute in zweiter Generation von Sohn Fraser und seiner Frau Becky geführt. Nimmo Bay, das heute als Mekka für Fischer gleichermaßen wie Natur- und Abenteuerliebhaber gilt, kann nur auf dem Luft- oder Wasserweg, z.B. von Seattle oder Vancouver über Port Hardy, im Norden Vancouver Islands erreicht werden. Neun gemütliche West Coast Cabins für insgesamt bis zu 18 Gäste wurden in der Gezeitenzone oberhalb der Bucht und auf einem Felssporn entlang des Waldrandes gebaut, so dass das umgebende Ökosystem unversehrt blieb. Trinkwasser und Strom liefert ein Wasserfall, der durch das Zentrum der Anlage fließt. Die täglich angebotenen Natur- und Helikopterabenteuer ermöglichen exklusiven Zugang zu 130.000 Quadrat-Kilometern intakter Wildnis: um an den über 50 unberührten Flüssen zu angeln, oder am Fuße 10.000 Jahre alter Gletscher, auf einsamen Inseln und an abgelegenen Kulturstätten der kanadischen Urvölker zu staunen. In um das Resort können Gäste Yogastunden nehmen, klettern, schnorcheln, zum Schwimmen an einen geheimen See wandern oder auf SUP Boards Delphine und Seehunde, oder am Ufer fressende Bären beobachten. Zur Verfügung stehen ebenfalls zwei Außen-Whirlpools und ein Erfrischungspool am Wasserfall am Rande des Regenwalds, ein Yoga Studio, ein Spieleraum mit Billardtisch und Kamin. Das Essen wird mittags an einem täglich wechselnden spektakulären Ort in der Natur serviert und abends, nach einem Aperitif am Lagerfeuer, als mehrgängiges Festmahl an der Familientafel. Seit 2015 gehört Nimmo Bay zur National Geographic Society der “Unique Lodges of the World”. Im Forbes Magazine wurde es im Jahr 2007 als eines der zehn weltbesten Eco-Resorts aufgeführt.

www.nimmobay.com