Wanderbare Gipfelklänge 2016

Bereits zum sechsten Mal in Folge wird der Auftakt der Wandersaison in der Mostviertler Bergwelt mit den „Wanderbaren Gipfelklaengen“ begrüßt. Von 11. bis 12. Juni sind dazu fünf heimische und internationale Künstler zu Gast in den Göstlinger Alpen. Highlights: OqueStrada und The Flying Schnörtzenbrekkers.

Von 11. bis 12. Juni stehen die Mostviertler Berge, diesmal die Gegend rund ums Hochkar, ganz im Zeichen der Wanderbaren Gipfelklaenge. Unter der musikalischen Leitung der „wellenklaenge, lunz am see“ mit Intendantin Suzie Heger beschallen heimische und internationale Künstler die Almen und Gipfel live und in freier Natur. Dabei begleiten sie zahlreiche Wander- und Musikbegeisterte auf ihrem Weg entlang musikalischer, kulinarischer und informativer Stationen in den Göstlinger Alpen.

Dieser Konzertreigen an ungewöhnlichen Plätzen wird nun bereits zum sechsten Mal erfolgreich von Mostviertel Tourismus ausgetragen, im Vorjahr nahmen mehr als 400 Gipfelstürmer teil. Der Startpunkt für die beiden Wanderungen liegt dieses Jahr bei der Hochkar Talstation nahe Göstling/Ybbs. An ausgesuchten Plätzen am Weg werden Konzerte inszeniert, Labstationen bieten kulinarische Köstlichkeiten aus der Region. In sportlicher Hinsicht kommen sowohl Genusswanderer als auch erfahrene Alpinisten dank verschiedener Streckenvarianten voll auf ihre Kosten.

Aufnahmeort : Hochkogel Randegg

Aufnahmeort : Hochkogel Randegg

Künstler und RouteDie musikalische Reise beginnt am Samstag, den 11. Juni, um 9 Uhr bei der Hochkar Talstation mit ganz traditionellen Jodlern von D’Kiamöcha. Die fünf Sänger aus der Region Eisenstraße haben es sich zur Aufgabe gemacht, das lokale Liedgut zu erforschen und wurden dafür 2010 mit der Auszeichnung „Kulturträger der Eisenstraße“ geehrt. Der Weg führt über den imposanten Bergsee und die Seelacke zur Schwarzalm. Dort ist mittags das schweizerische Ensemble Jütz zu hören, das sich ganz der Alpinbeschallung verschrieben hat.

Während gemächliche Bergsteiger nach der Mittagsstärkung bei der Schwarzalm umkehren, treten geübte Wanderer ihren Rückweg in einem weiten Bogen, über Ringkogel, Munzenplan, Geißhöhe und Schmalzmauer an. Als Headliner des Samstagabends wird die portugiesische Band OqueStrada nahe der Hochkar Talstation zu hören sein. Besucher dürfen sich auf Musik freuen, die in ein vergessenes Land hineinhört und dabei mit proletarischem Glamour die Straßen und den Hafen Lissabons und die Nachbarschaft der Vorstädte besingt.

Tags darauf, am 12. Juni, werden alle Wanderbegeisterten mit neu interpretierten Volksmusikklängen des junge Weinviertler Bläserseptett voixBRASS begrüßt. Die Wanderung verläuft über eine Überraschungsstation zum Hochkargipfel rund 1.800 Metern Seehöhe.

Beim Berghaus finden die Wanderbaren Gipfelklaenge mit dem Konzert von The Flying Schnörtzenbrekkers einen gebührenden Abschluss: Georg Breinschmid, Tommaso Huber und Sebastian Gürtler Leben spüren in ihrem Projekt „Wer ist Ivica Strauß?“ musikalisch hoch virtuos und historisch inkorrekt Leben und Werk dieses einzigartigen Komponisten auf. Bei der 360° Skytour endet schließlich das geführte Programm, Wanderer können ihren Rückmarsch entweder individuell zu Fuß oder bequem mit dem Lift antreten.

Nähere Informationen zum Programmablauf unter www.gipfelklaenge.at

Foto: weinfranz.at