Schöne Bescherung: Die Gäste kommen in zwei Stunden, es ist Sonntag und die beiden Salathäupl, die als Beilage zubereitet werden wollen, zeigen deutliche Ermüdungserscheinungen. Die äußeren Blätter sind welk … Was tun? Googeln! Die Tipps sind vielfältig, manche zu absurd, um sie überhaupt in Betracht zu ziehen, einge unterziehen wir aber, journalistischer Neugierde folgend, dem ultimativen Test.

Klar, welkender Häupl- bzw. Kopfsalat sieht nicht gut aus und schmeckt auch nicht. Frisch wäre natürlich auch auf Grund gesunder Inhaltsstoffe am sinnvollsten! Aber, Not macht erfinderisch: So machen Sie den welkenden Kopfsalat wieder schön frisch und knackig:

Achtung: Prüfen Sie zuerst, ob der Salat nicht schon fault. Faulender Salat kann nicht gerettet und sollte auf keinem Fall gegessen werden. Sofort entsorgen. Auf den Kompost damit!

Tipp 1:  für kurze Zeit in kaltes Wasser legen. Geben Sie dem Wasser vorher einen Esslöffel Zucker bei.

Ergebnis: Hmm, entweder Wasser oder Zucker versagen … kein wirklicher Erfolg

Tipp 2:  für 30 Minuten in warmes Wasser legen. Anschließend noch kurz in kaltes  … 

Ergebnis: Voller Erfolg! Die Blätter sind wieder knackig(er)

Tipp 3: Salat für 10 Minuten in Zitronenwasser legen.

Ergebnis: Kein wirklicher Durchbruch, die Blätter zeigen zu wenig Reaktion

Tipp 4: Kurz mit ein paar Kartoffelstückchen (rohe Kartoffel) in kaltes Wasser.

Ergebnis: Siehe Ergebnis Tipp 3, jedoch besser! “Kurz” dürfte zu kurz sein.

Sieger ist auf jeden Fall das warme Wasser!

Foto: pixabay

Ähnliche Beiträge