Die Temperaturen klettern aktuell weit über die 30 Grad-Marke, es in der Nacht kühlt es kaum ab, und das bei recht hoher Luftfeuchtigkeit, – das stellt den Körper auf eine harte Probe. Ein paar Hitze-Tipps tun gut!

Das schwüle Wetter stellt für das Herz und seinen Kreislauf eine besondere Belastung dar. Vor allem Senioren und Herz-Kreislaufpatienten leiden bzw. müssen sehr achtsam sein und am besten im Kühlen bleiben. Man möchte stets nur ein kühles Getränk aber…

Warme Getränke für heiße Temperaturen! Der Organismus kühlt den Körper durch Schwitzen. Das verdunstete „Schwitzwasser“ enthält aber auch viele wertvolle Salze, Elektrolyte, die der Körper für verschiedene Funktionen benötigt. Es ist wichtig, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen – JA – am besten zwei bis drei Liter am Tag – um diese verloren gegangenen Salze wieder aufzufüllen. Allerdings besser keine eisgekühlten Getränke!

  • Trinken wir Kaltes, braucht der Körper für das Erwärmen extra viel Energie – und erzeugt dadurch wieder Wärme.
  • Warme Getränke hingegen lösen keine zusätzliche Wärmeproduktion und belasten den Körper folglich weniger. Das ist der Grund warum in südlichen Ländern auch bei großer Hitze gern Tee getrunken. Auch lauwarme Getränke mir Beeren und Minze sind gut verträglich
  • Gute Flüssigkeitslieferanten bei Hitze sind zudem frisches Obst, Gemüse, Salate: Die meisten Salatsorten bieten neben Vitaminen und Mineralstoffen auch rund 80 Prozent Wasseranteil! “Spitzenreiter” sind Wassermelonen und Gurken.
  • Erfrischung zwischendurch: Handgelenke und Unterarme ein paar Minuten unter fließendes kühles (nicht eikaltes!) Wasser halten, kühle Fußbäder nehmen. Weitere „Anti-Hitze-Klassiker” sind ein feuchtes Tuch im Nacken oder auf der Stirn – das erfrischt und kühlt; gelegentlich die Beine hochlagern. einfach KEEP COOL!
Fotos: Pixabay.com