9783898835039_B_BKLass mich in deinen Suppentopf gucken und ich sage Dir, wer Du bist, sagt man in Russland. Schaut man in einen von Michaela Baur, sieht man sofort: Sie legt Wert auf buntes Gemüse und duftende Aromen. Echtes Löffelglück bescheren wärmende Eintöpfe, samtige Seelenwärmer.

Zutaten für 4 Personen

Für die Suppe:

2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 1 EL Butter, 100 ml Weißwein, 400 ml Rinderbrühe, 200 ml Milch, 200 g Sahne, 200 g Emmentaler, Salz ● Pfeffer aus der Mühle, frisch geriebene Muskatnuss

Für die Kräutercroûtons: 2 Scheiben Toastbrot, ½ Bund Petersilie, 3 Zweige Majoran, 1 EL Butter, Salz ● Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Für die Suppe die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und grob würfeln. Die Butter in einem Topf erhitzen, die Zwiebeln und den Knoblauch darin andünsten. Den Wein angießen und etwas einkochen lassen. Die Brühe, die Milch und die Sahne dazugeben und die Hitze reduzieren. Den Käse reiben und nach und nach unterrühren, bis er vollständig geschmolzen ist.
  2. Die Suppe mit dem Stabmixer pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  3. Für die Kräutercroûtons die Toastscheiben entrinden und das Brot in Würfel schneiden. Die Petersilie und den Majoran waschen und trocken schütteln. Die Blätter abzupfen und fein hacken.
  4. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, die Brotwürfel mit den Kräutern mischen und in der Butter goldbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Die Suppe auf vier Teller oder Schalen verteilen und mit den Croûtons servieren.
Heißgeliebte Suppen: © Julia Hoersch für ZS Verlag

Ähnliche Beiträge