Die Innere Einstellung! Dieses Thema sollte eigentlich ganz oben auf der “Lifestyleoptimierungs”-Liste stehen. Bereit für Ihren persönlichen Sonnenaufgang?

Über den Tellerrand des Alltags hinausblicken. Der nun nahende Frühling birgt Myriaden von Möglichkeiten des Wohlfühlglücks in sich. Die ersten zarten Sonnenstrahlen auf der Haut zu spüren, begleitet von einem molligen Lüftchen, in einem Schanigarten seinen Kaffee zu genießen, wahrzunehmen wie die Kargheit der Winterfarben vom satten Grün und heitern Bunt der Natur abgelöst wird … Täglich explodieren Genussfeuerwerke unterschiedlicher Intensitäten rund um uns, ständig geschehen Ereignisse, die ein Lächeln auf unsere Lippen zaubern könnten … Sie finden vor unseren Augen statt, aber wir nehmen oft kaum etwas davon wahr! Was mag der Grund dafür sein?

Laufen wir so gerne im Hamsterrad? Hat die Selbstverständlichkeit ihren Grauschleier über das Besondere gelegt? Oder haben wir in der Hektik des Tagtäglichen unsere Achtsamkeit verlegt? Der erste Schritt ist, die verlegte Achtsamkeit zu suchen und ihr ein gut sichtbares Plätzchen in unserem Alltag zu schaffen. Dieses schafft man sich, indem man mit seiner Aufmerksamkeit ganz bei dem ist, was man gerade beobachtet, sieht, hört, riecht, tastet, schmeckt, fühlt, oder eben ganz bei der Handlung ist, die man in diesem Moment durchführt. Mit den Gedanken im Hier und Jetzt!

Wenn sich plötzlich angenehme Gedanken mit dem bewusst Erlebten verbinden, so darf man diesen nachhängen, genussvoll in ihnen schwelgen. Wenn wir das tun, so ist es, als würden wir uns Scheiben des Wohlfühlglücks auf unsere Gesichtsmaske legen und uns genüsslich zurücklehnen. Wir haben uns in solchen Augenblicken den Alltag durch Achtsamkeit versüßt.

  • Der Verstand kontrolliert den Körper. All die guten Nahrungsmittel der ganzen Welt werden nichts nützen, wenn man angefüllt ist mit Ärger, Selbstmitleid, Frustration oder Angst, denn diese Emotionen ziehen einen nach unten und behindern in vielerlei Hinsicht.
  • Achten Sie darauf, was Sie sagen, das Unterbewusstsein wird es zur Realität machen. Die innere Einstellung zieht positive oder negative Dinge ins Leben. Jeder kennr sicherlich diese Tage, an denen alles schief läuft. Raten Sie mal, wer das anzieht?
  • „Und was kommt als Nächstes?“ Erwarten Sie das nächste Mal nur Gutes! Es wird gesagt, dass diejenigen am längsten leben, die die beste innere Einstellung haben. Sie lachen viel und haben für jeden ein offenes Herz. Sie konzentrieren sich nicht auf Probleme, Streitfragen oder Ängste, sondern machen einfach nur die richtig gesunden Sachen, die das Wohlergehen fördern.
  • Halten Sie nicht an Ihrem Groll fest. Lassen Sie die Dinge laufen. Entspannen Sie sich.

Titelfoto: Sonnenaufgang Katschberg, Steiermark Tourismus, Franz Gerdl