Beauty-Vitamine und Vitalstoffe

Mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung können wir unserem Körper alle Nährstoffe zuführen, die er braucht, um gesund zu bleiben. Doch wer schafft es schon, die täglichen fünf bis acht Portionen Obst und Gemüse zu essen? Der Markt der Nahrungsergänzungsmittel wächst, doch was davon brauchen wir wirklich? medicalpress hat eine Liste der wichtigsten Beauty-Vitamine und -Vitalstoffe zusammengestellt, die neben den Funktionen auch den Tagesbedarf eines gesunden, erwachsenen Menschen angibt sowie die Lebensmittel, in denen der jeweilige Nährstoff in signifikanten Mengen enthalten ist.
Vitamin Beauty-Wirkung enthalten in Tagesbedarf*
A – Retinol Baut Kollagenfasern auf, fördert das Zellwachstum, hält die Haut straff und geschmeidig, Antioxidant Eigelb, Milch, Möhren, Tomaten, Rinderleber, Fisch,
1 – 2 mg
B1 – Thiamin Kohlenhydratstoffwechsel Vollkornbrot, Sesam, magerem Schweinefleisch
1 mg
B2 – Riboflavin Hautstraffend und –regenerierend, Joghurt, Camembert, grünen Bohnen, Mango
1,5 mg
Niacin/
Nikotinsäure
(früher Vitamin B3)
Kollagen- und Pigmentbildung, Feuchtigkeitsbalance, Hautregeneration Geflügel, Wild, Pilzen, Erdnüssen, Fisch
15 – 20 mg
B5 – Panthotensäure Fördert die Wundheilung Sellerie, Avocado, Blumenkohl, Hülsenfrüchten, Vollkorn
6 mg
B6 – Pyridoxin Benötigt der Körper, um Hautgewebe zu bilden; bei Mangel kommt es zu Hautentzündungen Milchprodukte, Leber, Avocado, Fisch, Hefe, Feldsalat, Vollkorn
1,8 mg
B7 – Biotin
(auch Vitamin H)
Schützt vor Hautentzündungen, Hautregeneration, Keratinbildung für Nägel & Haare Blumenkohl, Grapefruit, Milch, Soja, Nüssen, Spinat, Hefe
50 µg
B9/B11 – Folsäure Zellteilung,
straffe Haut
Leber,Weizenkeimen, Kürbis, Blattsalaten, rote Beete, Spargel
600 µg
B12 – Cobalamin Zellwachstum, Blutneubildung Fleisch, Fisch, Eiern, Milchprodukten,
3 µg
C – Ascorbinsäure Antioxidant, fördert Kollagenaufbau, strafft das Bindegewebe Acerolakirschen, Brokkoli, Zitrusfrüchten, Paprika, Lauch
75 – 100 mg
D – Calciferol Festigt Knochen und Zähne, fördert Glückshormone Lachs, Milchprodukten, Eigelb, Pflanzenölen, Nüssen
0,5 mg
E – Tocopherol Antioxidant, durchfeuchtet die Haut und hält sie elastisch, leichter Sonnenschutz, regenerierend Weizenkeimöl, Olivenöl, Sonnenblumenöl,
10 mg
K (K für Koagulation = Blutgerinnung) Knochenaufbau, Zellwachstumsregulierung Grünem Gemüse, Kartoffeln, Eiern, Vollkornprodukten
65 – 80 µg
Coenzym Q10 –
Ubichinon
Antioxidant, entgiftend, zellschützend, Leber, fettem Fisch, Nüssen (in sehr geringen Mengen)
30 – 120mg
Eisen Sauerstoffversorgung Schweineleber, Austern, Soja, Hirse, Linsen
10-15 mg
Zink Unentbehrlich für Haut/Haare/Nägel,
baut Keratin auf
Weizenvollkornbrot, gelben Erbsen, Linsen
12 – 15 mg
Ungesättigte Fettsäuren Aufbau der Zellmembran, wichtig für sensible Haut, Haarwachstum Pflanzenöle, Fisch
0,5% der
Gesamtkalorienzahl

* Zigarettenkonsum erhöht den Bedarf an antioxidativen Vitaminen wie Vitamin A und C. Regelmäßiger Alkoholkonsum verringert die Aufnahme von B- und D-Vitaminen. In der Schwangerschaft und Stillzeit ist der Vitaminbedarf generell erhöht.

Vitamin D wird heute aufgrund seiner Funktionen eher den Hormonen als den Vitaminen zugeordnet. Der Körper kann es auch von selbst produzieren – indem man sich viel im Tageslicht aufhält. Die Vitamine A, D, E und K sind fettlöslich und werden im Körper gespeichert. Die wasserlöslichen B-Vitamine und Vitamin C können vom Körper nicht gespeichert werden, müssen also täglich in ausreichender Menge zugeführt werden.

Quelle: medicalpress.de / Foto: pixabay

Ähnliche Beiträge