Sein Duft eilt ihm voraus – dem Zirbenwald, der sich am Hochzeiger im Pitztal erstreckt.

Wer nicht nur tief durchatmen, sondern der „Königin der Alpen“ mit allen Sinnen begegnen möchte, kann ab 11. Juni über den „ZirbenPark Erlebnisweg“ schlendern, der an der Mittelstation der Hochzeigerbahn beginnt. Während Kinder ihrem Forscherdrang folgen, genießen Erwachsene das Gesamtkunstwerk mit unterschiedlichen Stationen, denen ein heimischer Bildhauer den letzten Schliff gegeben hat. Der etwa ein Kilometer lange Rundweg weist kaum Höhenunterschiede auf und ist daher auch für Kleinkinder geeignet. Besondere Highlights sind das „ZirbenWasser“ zum Plantschen, Stauen und Bauen sowie der zwölf Meter hohe Erlebnisturm in Zapfenform. Auf Anfrage führen die Mitarbeiter übrigens gratis durch den gesamten Park. Anschließend locken die fünf Hütten bzw. Almen – selbstverständlich unter anderem mit Zirben-Schmankerln. Besucher erreichen den Erlebnisweg bequem per Gondel. Berg- und Talfahrt kosten 17 Euro für Erwachsene und 6 Euro für Kinder. Wer die Gletscherpark Card hat, mit der alle Bahnen der Region genutzt werden können und es bei diversen Partnern Ermäßigungen gibt, fährt gratis. Die Card kostet 59 Euro für drei in vier Tagen. www.pitztal.comwww.hochzeiger.com

 

Foto: hochzeiger.com (c) Daniel Zangerl

Ähnliche Beiträge