Ob mit Schneeschuhen oder auf Skiern: Urlauber in der norditalienischen Region kommen mit der Veranstaltungsreihe „ Trentino Ski Sunrise“  in den einzigartigen Genuss den Sonnenaufgang auf unberührten Pisten zu begrüßen.

trentino_ski_sunrise_f_modica_1Den Teilnehmern bietet sich ein unvergessliches Naturspektakel, wenn die Sonne mit der „Enrosadira“ (Morgenröte) die Gipfel in rotes Licht taucht.Ortskundige Guides begleiten mehrmals wöchentlich Gruppen auf ihrem Weg ins Tal. Damit auch Nicht-Skifahrer die noch fast menschenleeren Landschaften erleben können, hat Trentino Ski Sunrise neben Abfahrten auch frühmorgendliche Schneeschuhwanderungen im Angebot und bietet so jedem die Möglichkeit seine Spuren als erstes im Schnee zu hinterlassen. Belohnt wird das frühe Aufstehen mit dem unvergleichlichen Bergpanorama der Dolomiten im ersten Tageslicht.

2016_01_trentino_ski_sunrise---federico-modicaOhne Stärkung geht es nicht: Jede Tour beginnt mit einem reichhaltigen Frühstück auf einer urigen Berghütte. Regionale trentiner Produkte sowie typische Süßwaren schaffen die ideale Grundlage bevor es talabwärts geht. Buchbar sind die geführten Touren in zahlreichen Skigebieten in Trentino. Die diesjährige Ski Sunrise Saison beginnt am 6. Januar in San Martino die Castrozza und endet am 7. April mit einer Abfahrt im Val die Sole. Als zweiter Termin am 7. Januar folgt die Hochebene Alpe Cimbra im Skigebiet Folgaria.

Eine vollständige Übersicht der teilnehmenden Gebiete und Termine gibt es auf www.visittrentino.it/de.

Fotos Visit Trentino, Federico Modica

Ähnliche Beiträge