Das Konzept. Pünktlich zum Frühlingsbeginn um den 21. März werden im Rahmen von Goût de / Good France bereits zum 5. Mal über 5.000 Köche weltweit die französische Küche zelebrieren: Ein kulinarisches und internationales Event der Gaumenfreuden nach französischem Stil. Essenz ist die moderne, gesunde Küche mit lokalen/regionalen Zutaten, französisch inspiriert, neu interpretiert und begleitet von französischen Weinen und Spirituosen. 

„Ob klassisch oder modern, es gibt nur eine einzige Küche… die gute.“

Paul Bocuse

27 Lokale in ganz Österreich nehmen teil

Die teilnehmenden österreichischen Spitzenrestaurants, Bistros und Kantinen bieten ihren Gästen am 21. März ihre eigens dafür kreierten „Good France“ Menüs an. Im Mittelpunkt stehen die Kreativität, der Genuss und die Innovation, bei höchsten Qualitätsansprüchen. Die Bewerbungsphase für Restaurants läuft noch bis Mitte März. Die Teilnehmerliste 2019 wird in den kommenden Wochen regelmäßig aktualisiert und ist einsehbar auf www.goodfrance.comDie Preisgestaltung obliegt den Restaurants. Es sollte sich aber für jede Geldbörse etwas finden, weshalb auch verschiedene Kategorien angeboten werden.

Entdecken Sie die bis dato 27 teilnehmenden Restaurants und Schulen in Österreich (nicht endgültige Liste – Veränderungen vorbehalten):

  • Wien

Apron (Hotel am Konzerthaus); Basilicum; Beaulieu; Gugumuck; Le Salzgries Paris; Léontine; Meinl am Graben; Meissl & Schadn (Hotel Grand Ferdinand); Monsieur Feinschmecker (Cateringservice); Schönbrunner Stöckl / Dinner Theater; Vestibül
Kantinen: Amadeus International School Vienna; De la Salle AHS Strebersdorf, Lycée Français; Stiftung Theresianische Akademie; Tourismusschulen MODUL; ZOBAeck (Jugend am Werk)

  • Burgenland

Taubenkobel (Schützen am Gebirge)

  • Niederösterreich

Cuisino Baden (Casino Austria)

  • Salzburg

Carpe Diem finest fingerfood (Salzburg)

  • Steiermark 

Griesou (Graz); Schlossrestaurant Farrach (Zeltweg); Seeplatzl (Seehotel Grundlsee)

Kantinen: Tourismusschulen Bad Gleichenberg mit 2 Menüs

  • Tirol  

Hubertus Stube (Hotel Jagdhof – Relais&Châteaux) in Neustift; Singer’s Tiroler Stube (Hotel Singer – Relais&Châteaux) in Bergwang

Die Botschaften der Republik Frankreich auf allen fünf Kontinenten beteiligen sich auch in diesem Jahr wieder mit ihren Chefköchen. Das Menü, das die Französische Botschaft in Österreich ihren Gästen dieses Jahr anbietet, wird demnächst online einsehbar sein.

Mit dem Jahresmotto „Nachhaltigkeit in der Gastronomie“ liegt heuer der thematische Schwerpunkt auf einer umweltbewussten Küche, wie auch durch das Engagement der Chefköche auf dem Klimaschutz. Französisches Art de Vivre, mit landesspezifischen Produkten neu interpretiert, sollen einen weltweiten Bogen des guten Geschmacks spannen, wobei höchste Sorgfalt auf die nachhaltige Auswahl der Lebensmittel und die gesunde Zubereitung gelegt werden (fettarm, zuckerarm, wenig Salz, frisches und saisonales Gemüse,…). Die Provence bildet den regionalen Schwerpunkt des Jahres. Die Region im Süden Frankreichs ist für viele untrennbar verbunden mit ihren typischen Märkten, an denen buntes Gemüse und frische Düfte von Lavendel, Thymian und Rosmarin alle Sinne betören. 2019 legt die Provence daher ein besonderes Augenmerk auf die Gastronomie im Rahmen des Themenjahres „MPG2019, Marseille Provence Gastronomie 2019“ – unter der Schirmherrschaft des 3*-Chefkochs Gérald Passedat.

Fotos © Aufmacherbild ©Good France; ©Atout France – Getty – Marion Vycik; Tisch ©ANISSA KACI5; Bouillabaisse ©Richard Haughton