Expertentipp von mafi: So leicht lassen sich unschöne Christbaumständerflecken vom Naturholzboden entfernen 

Ein Naturholzboden wirkt insbesondere zur Weihnachtszeit gemütlich, wenn sich der Duft der Tannennadeln mit dem natürlichen Holzgeruch mischt und in Verbindung mit Kerzenlicht eine besinnliche Atmosphäre entsteht. Doch was, wenn der Christbaumständer nach den Feiertagen auf dem Naturholzboden unschöne Flecken hinterlassen hat? Dank der cleveren Spezial-Tipps von mafi ist das halb so wild. 

Von Natur aus haben einige Holzarten wie Eiche, Robinie, Nussbaum oder Kastanie einen überdurchschnittlich hohen Gerbsäuregehalt. Daher ist im Umgang mit Metall und Wasser Vorsicht geboten. Denn eine metallische Gießkanne, Metallbeine von Stühlen, ein Schirmständer oder zur Weihnachtszeit auch der Christbaumständer können auf dem Naturholzboden sogenannte Oxidationsflecken hinterlassen. 

Durch den Mix aus Metall, Wasser und Holz reagiert die Gerbsäure und es entstehen dunkle, fast schwarze Flecken und Ränder auf dem Parkett. Doch auch wenn die Stellen zunächst dramatisch aussehen, darf Ruhe bewahrt werden: Mit Hilfe des mafi Entgrauers lassen sich die Flecken leicht entfernen. Zusätzlich dazu wird lediglich die mafi Holzbodenseife und ein Handpad zum Nachpolieren benötigt. 

Anleitung: Den mafi Entgrauer auf die betroffene Stelle auftragen und für ca. eine Minute einwirken lassen. Da sich der Effekt nur im getrockneten Zustand beurteilen lässt, ist etwas Geduld geboten. Entspricht das Resultat noch nicht den gewünschten Vorstellungen, kann der Vorgang beliebig oft wiederholt werden. Ist der Fleck verschwunden, kann der Entgrauer mit warmem Wasser und der mafi Holzbodenseife ausgewaschen und harmonisiert werden. Abschließend wird die Stelle mit einem Handpad weiß nachpoliert. 

Die Fleckentfernung ist in diesem Video zu sehen: https://mafi.com/de/action/gallery/v8397 

Fotos (c) mafi