Mineralwasser ist nicht nur der beste und beliebteste Durstlöscher, sondern auch ein natürlicher und leicht zugänglicher Beauty-Booster. Warum das kühle Nass nicht nur wohltuend für die Haut, sondern auch für die Haare und das Körpergefühl ist, verrät Jutta Mittermair von Gasteiner Mineralwasser.

Wie viele Pflege- und Kosmetikprodukte finden sich im Badezimmerschrank der ÖsterreicherInnen? In den perfekten Teint und das passende Make-Up investieren viele nicht nur jede Menge Zeit, sondern auch Geld. Dass dies auch ganz natürlich und ohne viel Aufwand mit dem Wasser aus der Tiefe erreicht werden kann, erklärt Jutta Mittermair von Gasteiner Mineralwasser anhand von fünf einfachen Pflege-Tipps

1.    Morgendlicher Starter

Direkt aus dem Pflege- und Beauty-Mekka Südkorea hat es ein besonderer Trend zu uns geschafft: Die Mineralwasser-Gesichtsreinigung. Statt das Gesicht mit Leitungswasser zu waschen, wird für die Reinigung kohlensäurehaltiges Mineralwasser verwendet. Jutta Mittermair weiß: „Die Pflege mit Mineralwasser wirkt wie ein sanftes Peeling. Feine Kohlensäure-Bläschen massieren dabei die Hautoberfläche und entfernen abgestorbene Hautschuppen.“

2.    Make-Up Helferlein

In den letzten Jahren sind Beauty-Blender, eine Art Schwämmchen, mit dem die Foundation durch leichtes Tupfen verblendet wird, zu einem Mega-Beauty-Trend avanciert. Der Trick: Den Beauty-Blender mit ein wenig Mineralwasser besprühen – das macht ihn noch effektiver! Angefeuchtet absorbiert er weniger Foundation und das Make-Up kann dadurch intensiviert und ohne unschöne Übergänge aufgetragen werden.  

3.    Bindegewebe Booster

Neben einer gesunden Ernährung und viel Sport lautet die effektivste Formel für ein straffes Bindegewebe: Wasser trinken! Denn verantwortlich für glatte Haut ist das körpereigene Kollagen, welches mit Flüssigkeit aufgepolstert werden muss, um die Haut prall zu machen und Dellen entgegenzuwirken. Die allgemeingültige Regel gilt auch hier: Zwei Liter Wasser pro Tag sollten es mindestens sein.

4.    On-the-go Feuchtigkeitsspender

Nicht nur an heißen Sommertagen, sondern auch in der kalten Jahreszeit kann ein wenig Erfrischung für das Gesicht ein Segen sein. Der perfekte Wegbegleiter bei trockener Heizungsluft: Ein selbstgemachter Mineralwasser-Spray. Hierzu füllt man sich ein wenig Mineralwasser in eine tragbare Flasche mit einem Zerstäuber und verwendet ihn zwischendurch, um das Gesicht zu erfrischen. Dank zahlreichen Spurenelementen, wie Eisen oder Zink, wird die Haut nicht nur mit Feuchtigkeit versorgt; Irritationen oder kleine Rötungen werden ebenso gelindert. 

5.    Jugendelixier. 

Fakt ist, dass Hautzellen wie alle anderen Zellen unseres Körpers hauptsächlich aus Wasser bestehen. Ohne genügend Flüssigkeitszufuhr von außen trocknen die Zellen aus. Genau dieser Prozess setzt auch bei der natürlichen Hautalterung ein: Die Haut verliert an Elastizität, wird trockener und es entstehen Fältchen. „Trinken statt schmieren! Für ein weicheres und strafferes Hautbild ist genügend Wasserzufuhr notwendig. Insbesondere Mineralwasser mit seinen zahlreichen Nährstoffen kann dabei die Haut optimal versorgen“, weiß Jutta Mittermair.

Fotos: Mineralwasser mit Beauty-Potenzial © Pixabay; Jutta Mittermair von Gasteiner Mineralwasser © Robert Maybach